Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Frisur sitzt immer noch

Geburtstag der Woche
Arno Renggli

Meistens wird man ja von der Prinzessin zur Königin. Bei ihr war es genau umgekehrt: Beatrix war 33 Jahre lang Königin der Holländer. Seit ihrer Abdankung 2013 trägt sie wieder den Titel «Prinzessin». Morgen feiert sie ihren 80. Geburtstag. Immer noch trägt sie ihr strahlendes Lächeln unter dem typischen, fest toupierten Haarhelm, immer noch nimmt sie Termine wahr und hilft so ihrem Sohn, König Wilhelm-Alexander.

Als Königin war sie im wahrsten Sinne eine Wucht. Fest hielt sie die royalen Zügel in der Hand und liess kaum eine Gelegenheit aus, ihre Meinung sehr direkt kundzutun. So plädierte sie für eine multikulturelle Gesellschaft oder für Umweltschutz und warnte vor den Auswüchsen des Internets. Nicht allen Politikern war die Einmischung angenehm. Aber alle mussten ihr attestieren, dass sie über aktuelle Themen bestens informiert war.

Mit ihrer Disziplin stabilisierte sie die Monarchie der Nieder­lande, die alles andere als unum­stritten war und ist. Als Beatrix 1980 den Thron bestieg, gab es Demos und Strassenschlachten. Nun ist es ruhiger um sie geworden. Allerdings musste sie einen schweren Schicksalsschlag überwinden, als nach einem Lawinenunglück ihr zweiter Sohn, Prinz Friso, starb. Heute lebt Beatrix wieder auf Schloss Drakenstey bei Utrecht. Und beschäftigt sich am liebsten mit ihrem Steckenpferd, der Bildhauerei, und ihren acht Enkeln.

Arno Renggli

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.