Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Frauen machen’s aus

Preisverleihung im Bundeshaus
Rolf App

Um halb fünf gehört das Bundeshaus uns. Wir streifen durch Treppenhäuser, wandeln in der Wandelhalle und treffen nur da und dort versprengt ein paar Parlamentarier. Die drei Eidgenossen sind flankiert von zwei Fahnen, auf denen «Balzan» steht.

Auch Doris Leuthard kreuzt kurz unsern Weg, die Bundespräsidentin. Gerade kommt sie von einer zweitägigen Übung, «in der wir einen terroristischen Angriff in Genf zu bewältigen hatten», erzählt sie kurze Zeit später im Nationalratssaal. Unter ihr, wo normalerweise die Stimmenzähler sitzen, haben die diesjährigen Empfänger der Balzan-Wissenschaftspreise Platz genommen, die mit 750000 Franken nicht nur hoch dotiert sind, sondern auch sehr angesehen. Und ihrerseits ein Produkt guter Nachbarschaft: Es gibt zwei Balzan-Stiftungen, eine in Mailand, eine in Zürich, und alternierende Preisverleihungen in Bern und Rom.

Doris Leuthard ist gut im Schuss, trotz zweitägiger Sicherheitsübung. Sie schaut zur Inderin Bina Agarwal, die in ihren Gender Studies bewiesen habe, was sie besonders freue: «Die Frauen sind es, die das Leben zusammenhalten.» Das deutsche Ehepaar Jan und Aleida Assmann, Erforscher des kulturellen Gedächtnisses, brauche es dringend in einer Zeit, in der so vieles auf 140 Zeichen komprimiert und gleich wieder vergessen werde. Die amerikanischen Krebsforscher James Allison und Robert Schreiber schliesslich hätten mit ihrer Immuntherapie wertvollste, ja überlebenswichtige Arbeit geleistet. Und der belgische Astronom Michaël Gillon habe uns mit seiner Erforschung von Exoplaneten einer Antwort auf die Frage nähergebracht: «Sind wir allein?»

Manch einer hat auch auf Erden den Eindruck, er sei allein. Zum Beispiel der Mann an der Spitze der USA. Würde er mit seinem Landsmann Robert O. Keohane reden, dem letzten Preisträger, er würde erfahren: Nie hat es so viel Zusammenarbeit gegeben – im Interesse aller. Damit die ­Sicherheitsübung Übung bleibt.

Rolf App

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.