Die Erbauer der Zellen

Drucken
Teilen

Genau wissen kann man es nicht, doch Karin Mölling ist tief davon überzeugt, dass am Beginn des Lebens die Viren stehen. «Der Anfang muss klein und einfach gewesen sein», stellt sie fest. Schon Bakterien seien viel zu gross. Der deutsche Nobelpreisträger Manfred Eigen habe die Ribonukleinsäure (RNA) an den Anfang des Lebens gesetzt, die in der Zelle genetische Information in Proteine (Eiweisse) umsetzt. «Schon die ersten RNA sind eigentlich eine Art von Viren.» Sie hätten dann die Zellen aufgebaut. (R. A.)