Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Dinos sind noch da

Lesbar Zeitschriften

picture-1944017989-accessid-560820.jpg

Geo 3/2018

Im Juni kommt der neuste Jurassic-Park-Film in die Kinos, in dem ausgestorbene Dinosaurier Menschen das Fürchten lernen. Doch Dinos haben überlebt. Nämlich als Vögel. Es ist die Geschichte einer unglaublichen Verwandlung. Der Stammbaum der Dinosaurier ist voller bunter Gestalten, vereint nur durch die Eigenschaft, dass vermutlich beinahe alle, zumindest im Jugendalter, Federn trugen. Bis auf die Vögel starben alle Vertreter vor 66 Millionen Jahren aus. Die vogelgleichen Dinosaurier werden Paraves genannt und sind allesamt schmächtige Dinosaurier, deren Zeit vor etwa 150 Millionen Jahren begann. Heute könnte man Hühnern immer noch Echsenschwänze wachsen lassen, sagt der Paläontologe Jack Horner. Denn Vogelerbgut enthält immer noch Dino-Baupläne.

picture-1944018000-accessid-560821.jpg

Spektrum der Wissenschaft

3/2018

Antimaterie

Die gewaltige Explosion des Mount St. Helens in den USA im Mai 1980 sprengte die oberen 400 Meter des Bergs weg und hinterliess einen Krater wie eine offene Wunde. Der Ausbruch kostete 57 Menschen das Leben. Aus diesem Grund wüsste man gerne, wann der nächste Ausbruch droht. Wissenschafter haben deshalb sein magmatisches System ergründet, um Ausbrüche auch anderer Vulkane besser vorhersagen zu können. Denn die Vulkane der Kaskadenkette im Westen der USA gefährden Millionen von Menschen.

picture-1944018005-accessid-560823.jpg

Spick März 2018

Der Hund der Berge

Der seltenste Wildhund der Welt lebt in den Höhen Äthiopiens. Von diesem Äthiopischen Wolf (Canis simensis) gibt es höchstens noch 500 Tiere, obwohl sie von den Bauern kaum mehr gejagt werden. Die Wölfe mit der Grösse eines mittleren Hundes sind keine Gefahr für die Herden. Die langbeinigen, schlanken, etwa 16 Kilogramm schweren Wölfe mit dem Fuchsfell leben in Höhen über 3000 Meter über Meer und ernähren sich von Ratten, Mäusen und Graumullen.

Bruno Knellwolf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.