Der Knoten zum Sommer

Look

Katja Fischer De Santi
Drucken
Teilen

Komplizierte Oberteile, die sich mit langen Bändern mehrfach um die Taille schnüren lassen oder die mal mehr oder weniger lasziv von der Schulter rutschen, sind diesen Sommer voll angesagt. Frau kann sich mit diesen Teilen zuerst in der Garderobe und dann zu Hause abmühen. Um sich dann einen Sommer später den Fehlkauf einzugestehen.

Es geht aber auch viel ein­facher, nachhaltiger und erst noch ziemlich retro: Der Knopf in der Bluse ist zurück! Was haben wir in den frühen 1990er-Jahren übergrosse Jeanshemden geknotet und geknüpft. Selbst einem langweiligen, weissen Shirt gab man mit dem Knoten (gerne pfiffig auf der Seite) zumindest einen gefühlt sexy Dreh. Mutter war das damals ein Dorn im Auge: «Kind, du machst doch so das T-Shirt kaputt.» Vater fand auch keinen Gefallen daran: «Wie siehst du denn aus, so bauchfrei gehst du mir nicht aus dem Haus.» Nun, das ist alles lange her. Diesen Sommer wird nicht das Shirt, sondern die Bluse geknotet. Diese darf gerne etwas oversized geschnitten sein. Also ruhig mal im Schrank des Liebsten nach weissen oder maritim gestreiften Hemden suchen. Bis zur Mitte auf­knöpfen, dann Knoten strammziehen – und auf geht’s!

Katja Fischer De Santi