Das Geheimnis der Barsche im Viktoriasee

Und das noch

Drucken
Teilen

Die Buntbarsche im Viktoriasee sind Rekordhalter in Sachen Artenbildung. Innert 15000 Jahren sind 500 verschiedene Arten entstanden. Nun haben Schweizer Forscher ihr Geheimnis gelüftet. Durch die Vermischung zweier entfernt verwandter Arten aus dem Nil- und dem Kongo-Einzugsgebiet seien die Nachkommen extrem anpassungsfähig geworden. Das sei ähnlich, «wie durch eine Neukombination von Legobausteinen für einen Traktor und ein Flugzeug ganz viele verschiedene Gefährte entstehen können». Good news in Zeiten des Artensterbens, möchte man frohlocken. Doch die Freude ist voreilig: Die letzten Jahrzehnte haben auch die anpassungsfähigen Barsche überfordert. (Hn.)