Couscous-Salat für Eilige

fix & fertig Das Semester neigt sich dem Ende zu. Alle sind gestresst, beschäftigt mit Lernen oder Arbeitenschreiben. Im WG-Kühlschrank herrscht gähnende Leere, weil niemand Zeit zum Einkaufen hatte. Es ist schon spät am Abend, und die Geschäfte haben alle geschlossen.

Merken
Drucken
Teilen

fix & fertig

Das Semester neigt sich dem Ende zu. Alle sind gestresst, beschäftigt mit Lernen oder Arbeitenschreiben. Im WG-Kühlschrank herrscht gähnende Leere, weil niemand Zeit zum Einkaufen hatte. Es ist schon spät am Abend, und die Geschäfte haben alle geschlossen. So leer wie der Kühlschrank sind auch die Mägen von meinen Mitbewohnerinnen und mir. Etwas zum Essen muss her, und zwar schnell. Im Kühlschrank entdecke ich Cherry-Tomaten, zwei Zucchetti, schwarze Oliven und ein Stück Parmesan. Die richtigen Zutaten für einen sommerlichen Couscoussalat. Ich bereite eine Portion Couscous – wie auf der Verpackung beschrieben – zu, schneide die Zucchetti in feine Scheiben und würze sie mit Salz und Pfeffer. Während der Couscous abkühlt, brate ich die Zucchetti mit Olivenöl beidseitig an. Ich viertle die Cherry-Tomaten, schneide die Oliven in Stücke und pflücke ein paar Blätter vom Basilikum auf dem Balkon. Den Parmesan schneide ich in Würfel. Jetzt mische ich alle Zutaten unter den Couscous und schmecke den Salat mit Paprika, Olivenöl und weissem Essig ab. (man)

Schnell und gut: zoom zeigt, mit welchen Tricks man aus einem einfachen Essen ein Gourmet-Menu für Anfänger zaubert. Ausschneiden und nachkochen!