Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

CHUR: 50er-Noten am Arbeitsplatz hergestellt

Anfangs Juni tauchten im Raum Chur und Umgebung vermehrt gefälschte 50er Noten auf. Nun hat die Kantonspolizei Graubünden einen Tatverdächtigen ermittelt und festgenommen. Der Mann ist geständig.

CHUR. Der 21-jährige in Chur wohnhafte türkische Staatsangehörige hat gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden gestanden, mehrere 50er Noten an seinem Arbeitsplatz hergestellt und einen Teil davon an Kiosken und in Geschäften in Umlauf gesetzt zu haben.

Um seine Spuren zu verwischen und von seiner Person abzulenken, legte der Tatverdächtige zudem an verschiedenen Örtlichkeiten in Chur gefälschte 50er Noten aus. Aufgrund der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass noch rund vierzig Stück im Umlauf sind. Beim Entgegennehmen von 50er Noten ist also weiterhin Vorsicht geboten. Der Tatverdächtige wird wegen Geldfälschung und in Umlaufsetzen falschen Geldes an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt. (kapo/chs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.