CHICAGO: 89-jähriger Glaceverkäufer darf dank Spenden in Pension

Der Amerikaner Joel Cervantes Macias hat auf Facebook das Foto eines 89-jährigen Mannes veröffentlicht, der immer noch täglich Glaces verkaufen muss. Zudem startete er einen Spendenaufruf. 250'000 Dollar kamen zusammen - nun kann Fidencio Sanchez endlich seinen Ruhestand geniessen.

Merken
Drucken
Teilen
Der 89-jährige Fidencio Sanchez muss dank der Spenden nicht mehr Glaces verkaufen. (Bild: Facebook)

Der 89-jährige Fidencio Sanchez muss dank der Spenden nicht mehr Glaces verkaufen. (Bild: Facebook)

Ein alter Mann schiebt einen Glacewagen vor sich hin, sein Rücken ist gekrümmt: Dieses Bild postete Joel Cervantes Macias vor ein paar Tagen auf Facebook. Dazu schrieb er: "Dieser Mann verdient meinen grössten Respekt!" Der abgebildete Mann heisst Fidencio Sanchez, ist 89 Jahre alt und verkauft mexikanische Paletas, Glace am Stil aus Früchten.

Daraufhin startete Joel Cervantes auf der Seite "Gofundme" einen Spendenaufruf für den 89-jährigen Fidencio Sanchez, wie "bild.de" berichtet. "Es brach mir das Herz, dass der Mann arbeiten musste, statt seinen Lebensabend zu geniessen", schreibt Cervantes auf der Seite. Sanchez und seine Frau hätten zudem kürzlich ihre einzige Tochter verloren.

Joel Cervantes Macias mit dem Ehepaar Sanchez (rechts). (Bild: Facebook)

Joel Cervantes Macias mit dem Ehepaar Sanchez (rechts). (Bild: Facebook)


Tausende Leute folgten dem Aufruf von Joel Cervantes und spendeten in den vergangenen Tagen 250'000 Dollar. Der alte Mann kann nun in Pension gehen. "Das bedeutet mir sehr viel, es hilft uns in so vielerlei Hinsicht: Wir können jetzt bessere Kleidung kaufen und Dinge, die unser Leben erleichtern", sagte Sanchez der "Chicago Tribune". (red.)