Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Casino am Küchentisch

Freude am Risiko ist von Vorteil, wenn man die eigene Wohnung zum Casino umfunktioniert. Wir stellen drei Brettspiele vor, die zu Hause Las-Vegas-Stimmung verbreiten.
Hendrik Breuer
«Wits & Wagers» ist ein Quiz für Zocker. Man muss Schätzfragen lösen, die Antworten offenlegen – und dann entscheiden, auf welche Antwort man setzen will. (Bilder: Hendrik Breuer)

«Wits & Wagers» ist ein Quiz für Zocker. Man muss Schätzfragen lösen, die Antworten offenlegen – und dann entscheiden, auf welche Antwort man setzen will. (Bilder: Hendrik Breuer)

Klar, man kann in Spielcasinos geniale Abende verbringen und mit viel Geld nach Hause kommen. Wahrscheinlicher ist aber, dass man am Ende mit leerem Portemonnaie dasteht. Deswegen sollten clevere Zocker ihr hart verdientes Geld in Brettspiele investieren, die Las-Vegas-Atmosphäre verbreiten. Und die eigenen vier Wände zur Spielhölle erklären.

«Las Vegas»: Rasch erklärt

Beim grossartigen neuen Würfelspiel Las Vegas ist der Name Programm. Es wird gezockt! Jeder bekommt acht Würfel und muss diese möglichst geschickt auf die sechs ausliegenden Casinos verteilen. Für jede Augenzahl auf dem Würfel gibt es ein passendes Casino. Man kann allerdings die Reihenfolge, in der man einsetzt, selbst bestimmen. Hier kommen Taktik und Risikobereitschaft zum Tragen. Was riskiere man? Soll man noch einmal würfeln? Was machen die anderen wohl? Um den Jackpot zu knacken, darf man unter keinen Umständen dieselbe Anzahl von Würfeln in ein Casino setzen wie die Mitspieler.

Selbst nach ein, zwei Gläsern Wein ist «Las Vegas» in zwei Minuten erklärt, der Spielablauf ist sehr zügig, und wie im echten Casino kann zwischen Triumph und Niederlage ein Würfelauge liegen. Psychologie ist natürlich auch im Spiel. Wer redet seine Mitspieler am besten ins Verderben? Anders als im richtigen Casino hat man bei «Las Vegas» zumindest die Chance auf eine Revanche, auch wenn man nach den ersten Runden vollkommen blank dasteht.

«Lords of Vegas»: Chef spielen

Etwas langfristiger muss man bei Lords of Vegas denken. In diesem eher klassischen Brettspiel versuchen die Spieler im Las Vegas der Vierzigerjahre zum erfolgreichsten Casinomagnaten aufzusteigen. Dazu müssen sie Grundstücke kaufen und die richtigen Casinoketten errichten, diese ausbauen, renovieren oder wieder abreissen. Doch nicht alle Neugründungen sind erfolgreich. Einige dümpeln vor sich hin, während benachbarte Casinos gewaltige Gewinne abwerfen. Auf diese Dollars sind alle scharf!

Strategie ist in «Lords of Vegas» wichtig, allerdings gilt auch hier: Wer nichts wagt, gewinnt nichts! Die Würfel rollen – und steht einem das Wasser bis zum Hals, bleibt nichts anderes übrig, als in den Casinos der Mitspieler alles auf eine Karte zu setzen. Entweder ist man danach komplett ruiniert – oder man sprengt bei den Mitstreitern die Bank. Mit diesem Spiel können sich Zocker am Las Vegas Strip so richtig austoben!

«Wits & Wagers»: Schätzspiel

Würfel und Spielkarten kommen in «Las Vegas» und «Lords of Vegas» zur Genüge zum Einsatz. Was jetzt noch zum gelungenen Casinoabend fehlt, ist eine Runde Roulette. Da kommt der amerikanische Partyklassiker Wits & Wagers (übersetzt: «Grips und Wetten») gerade recht. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein normales Quiz, ist in Wahrheit eines der lustigsten Schätzspiele überhaupt.

Es gibt Fragen, auf die niemand eine Antwort weiss («Wie lang ist ein Buckelwalbaby bei der Geburt im Durchschnitt?»). Alle Spieler schreiben ihre Antworten auf Tafeln, die gleichzeitig aufgedeckt und in aufsteigender Reihenfolge auf eine Roulettematte gelegt werden. Jetzt wird wie beim Roulette gesetzt: Welche Antwort ist wohl richtig? (Hier: 4,1 Meter!) Die gewagtesten Schätzungen bringen die beste Quote, aber was stimmt wohl? Die Wetten sind das A und O bei «Wits & Wagers», selbst die cleversten Trivia-Fans schauen gegen knallharte Zocker meist in die Röhre! So ist es ja auch im Casino: Wenn überhaupt, dann gewinnen die Mutigsten – und nicht die grössten Schlauberger.

«Las Vegas»: Ravensburger, 2–5 Spieler, 30 Minuten, ca. 25 Fr.; «Lords of Vegas», Mayfair Games, 2–4 Spieler, 60 Minuten, ca. 75 Fr. (Spielanleitung auf Englisch); «Wits & Wagers»: North Star Games, 3–7 Spieler (oder Teams), 30 Minuten, ca. 40 Fr. (mindestens ein Spieler muss Englisch können, um die Schätzfragen zu übersetzen).

«Las Vegas» ist ein Spiel mit sechs Casinos, eines für jede würfelbare Augenzahl. Um zu gewinnen, darf man nie gleich viele Würfel auf ein Casino setzen wie die Gegner.

«Las Vegas» ist ein Spiel mit sechs Casinos, eines für jede würfelbare Augenzahl. Um zu gewinnen, darf man nie gleich viele Würfel auf ein Casino setzen wie die Gegner.

«Lords of Vegas» stellt nicht nur das Zocken in den Vordergrund, sondern auch den Aufbau von Casinoketten. Der Spieler, dessen Casinos am meisten Geld abwerfen, hat gewonnen.

«Lords of Vegas» stellt nicht nur das Zocken in den Vordergrund, sondern auch den Aufbau von Casinoketten. Der Spieler, dessen Casinos am meisten Geld abwerfen, hat gewonnen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.