Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Brasserie Allegra, Uzwil: Freu dich am Essen!

Einen heiteren französisch-schweizerischen Namen trägt das Restaurant im Hotel Uzwil: Brasserie Allegra. Bei Brasserie denken wir sofort an Ferien in Frankreich, bei Allegra kommt einem der rätoromanische Gruss, übersetzt «Freu dich!», in den Sinn oder das italienische «allegra» (fröhlich).
Yvonne Stadler

Einen heiteren französisch-schweizerischen Namen trägt das Restaurant im Hotel Uzwil: Brasserie Allegra. Bei Brasserie denken wir sofort an Ferien in Frankreich, bei Allegra kommt einem der rätoromanische Gruss, übersetzt «Freu dich!», in den Sinn oder das italienische «allegra» (fröhlich). Wir sind dementsprechend bereits in vergnüglicher Stimmung, als wir uns an den Tisch setzen. Zum Namen passt auch das Intérieur. Chic – und gemütlich ist es hier, einladend auch für die Kaffeepause oder einen Drink an der Bar. Auf der Karte widerspiegelt sich das Paar Frankreich-Schweiz. Da gibt es als Vorspeise etwa Topinambursuppe mit Trüffelbaguette (13.–) oder Hirschrohschinken mit Preiselbeer-Balsamico, Ostschweizer Rapsöl und Sbrinz (18.–). Wir bestellen Curry-Kokos-Suppe mit Mangosalat und Riesencrevette (11.–) und Nüsslisalat mit Speck vom Alpschwein, Ei und Croûtons (12.–). Was uns aus der Küche von Donato Gallucci serviert wird, freut uns: die raffinierten Geschmackskombinationen bei der Suppe ebenso wie der würzige Speck zu den jungen Nüsslisalatblättern.

Für unser Wohl ist ein aufgestelltes Serviceteam besorgt. Und natürlich ein Glas Wein: Die Karte bietet eine grosse Auswahl an Tropfen aus Europa. Wir entscheiden uns für einen Einheimischen und trinken Zizerser (Von Salis, 7.60/dl). Dass hier auch der Genuss aus der Region wichtig ist, entdecken wir unter dem Titel «Culinarische Herbstwochen»: Uzwiler Chässpätzli mit Wirsing und Fontalinokäse (23.–), Alpschwein-Cordon-bleu, gefüllt mit Mostbröckli und Appenzellerkäse (mit Beilagen 30.–). Den gebratenen Eismeersaibling vom Kundelfingerhof auf Marroni-Rosenkohl-Pfanne mit Waldbeercoulis (36.–) bestellt sich das Gegenüber und schwärmt von den Fischfilets. Ein gekonntes Spiel der kräftigen Aromen bieten die Rehschnitzel mit Sanddornwildsauce, Kartoffelgnocchi-Steinpilz-Schnitte und Blaukraut (36.–).

Die Mini-Pâtisseries (2.50/Stk.) sind ein schöner kleiner Abschluss. Schön heiss und kalt wird einem beim Duett der Marroni (14.–): Vermicelles mit Grappa, dazu Marroniglace.

Unser Eindruck: Inspiriert von Frankreich und raffiniert regional – eine sehr gute Mischung.

Brasserie Allegra, Bahnhofstr. 67, 9240 Uzwil, 071 955 70 70, www.hotel-uzwil.ch/de/restaurant/brasserie. Öffnungszeiten: Mo–Fr 6.30 bis 23 Uhr, Sa 7 bis 10.30 und 17.30 bis 23 Uhr, So 8 bis 23 Uhr. Suppen/Vorspeisen ab 9.–, Hauptgerichte ab 19.–, Mittagsmenus ab ca. 16.–.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.