Boule: Das Ballspiel aus Südfrankreich

Wo spielen: Auf einer festen, glatten Fläche, vorzugsweise in einem schattigen Park. Wer spielt es: Oft ältere Männer, aber auch Jugendliche und Erwachsene. In Frankreich gibt es 310 000 lizenzierte Boule-Spieler, die regelmässig an Turnieren teilnehmen.

Merken
Drucken
Teilen

Wo spielen: Auf einer festen, glatten Fläche, vorzugsweise in einem schattigen Park.

Wer spielt es: Oft ältere Männer, aber auch Jugendliche und Erwachsene. In Frankreich gibt es 310 000 lizenzierte Boule-Spieler, die regelmässig an Turnieren teilnehmen.

Varianten: Eine Kugel wiegt 900 Gramm. Darum gibt es für Kinder farbige Boule-Kugeln aus Plastik, die mit Wasser gefüllt sind.

Kosten: Ein Boule-Set mit acht Kugeln kostet um die 60 Franken.

Der Ursprung: Schon im alten Rom wurden Kugeln über den Boden gerollt.