Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Anti-Model ist 40

Kate Moss liess sich nie in ein Schema pressen. In der glitzernden Modewelt war sie wie ein Fremdkörper: rebellisch, rockig, roh. Und dennoch gehört die am 16. Januar 40 Jahre alt gewordene Britin zu den letzten grossen Supermodels. Moss zierte über 300 Cover, lief für alle namhaften Designer, wurde Stilikone und Künstlermuse - und ist noch immer dick im Geschäft.
Wie Gott sie schuf: Kate Moss posiert für den Pirelli-Kalender 2012, fotografiert von Mario Sorrenti. (Bild: Keystone)

Wie Gott sie schuf: Kate Moss posiert für den Pirelli-Kalender 2012, fotografiert von Mario Sorrenti. (Bild: Keystone)

Der Durchbruch: Anfangs der 90er wurde Kate Moss zur Werbeikone von Calvin Klein. Mit viel nackter Haut warb sie - noch keine 20 - für Parfüms, Unterhosen und Jeans des Labes. (Bild: Calvin Klein/Patrick Demarchelier)

Der Durchbruch: Anfangs der 90er wurde Kate Moss zur Werbeikone von Calvin Klein. Mit viel nackter Haut warb sie - noch keine 20 - für Parfüms, Unterhosen und Jeans des Labes. (Bild: Calvin Klein/Patrick Demarchelier)

Zu klein, zu kantig, zu dünn: Kate Moss bei einer Modeschau 1995 in New York. Im Gegensatz zu ihren kurvigen und grossen Kolleginnen wie etwa Claudia Schiffer sorgte Moss als Mager-Model für Furore und gilt als Begründerin des damals populären "Heroin-Chic". (Bild: Keystone)

Zu klein, zu kantig, zu dünn: Kate Moss bei einer Modeschau 1995 in New York. Im Gegensatz zu ihren kurvigen und grossen Kolleginnen wie etwa Claudia Schiffer sorgte Moss als Mager-Model für Furore und gilt als Begründerin des damals populären "Heroin-Chic". (Bild: Keystone)

Very very british: Kate Moss, aufgewachsen im Londoner Stadtteil Croydon als Tochter einer Bardame und eines Reiseagenten, posiert 1997 in einem Union-Jack-Pulli auf der Treppe vor dem Naturhistorischen Museum in London. (Bild: Keystone)

Very very british: Kate Moss, aufgewachsen im Londoner Stadtteil Croydon als Tochter einer Bardame und eines Reiseagenten, posiert 1997 in einem Union-Jack-Pulli auf der Treppe vor dem Naturhistorischen Museum in London. (Bild: Keystone)

Zerbrechlich und fast schon androgyn: Kate Moss als nackte Eva auf dem Titelbild des Magazins "George" (1997). (Bild: Keystone)

Zerbrechlich und fast schon androgyn: Kate Moss als nackte Eva auf dem Titelbild des Magazins "George" (1997). (Bild: Keystone)

Auf dem Laufsteg war Kate Moss wegen ihrer Masse eine Exotin, hier bei einer Dolce & Gabbana-Show in Mailand 1997. (Bild: Keystone)

Auf dem Laufsteg war Kate Moss wegen ihrer Masse eine Exotin, hier bei einer Dolce & Gabbana-Show in Mailand 1997. (Bild: Keystone)

Enfants terribles: Naomi Campbell und Kate Moss in Cape Town 1998. Campbell galt als unberechenbar und aufbrausend, Moss als Partynudel, die oft einen über den Durst trank. (Bild: Keystone)

Enfants terribles: Naomi Campbell und Kate Moss in Cape Town 1998. Campbell galt als unberechenbar und aufbrausend, Moss als Partynudel, die oft einen über den Durst trank. (Bild: Keystone)

An vorderster Front: Die beiden Topmodels Kate Moss (l.) und Naomi Campbell (r.) mit Designerin Donatella Versace 1999 in Paris. (Bild: Keystone)

An vorderster Front: Die beiden Topmodels Kate Moss (l.) und Naomi Campbell (r.) mit Designerin Donatella Versace 1999 in Paris. (Bild: Keystone)

Die erste grosse Liebe: Mit Schauspieler Johnny Depp war Kate Moss von 1994 bis 1998 zusammen. (Bild: Keystone)

Die erste grosse Liebe: Mit Schauspieler Johnny Depp war Kate Moss von 1994 bis 1998 zusammen. (Bild: Keystone)

Der schnellste Mann und die schönste Frau: Formel-1-Fahrer Michael Schumacher und Kate Moss Arm in Arm beim Filmfestival in Cannes 1999. (Bild: Keystone)

Der schnellste Mann und die schönste Frau: Formel-1-Fahrer Michael Schumacher und Kate Moss Arm in Arm beim Filmfestival in Cannes 1999. (Bild: Keystone)

Wandelbar und wie von einem anderen Planeten: Kate Moss auf dem Laufsteg der Gucci-Show in Mailand (2000). (Bild: Keystone)

Wandelbar und wie von einem anderen Planeten: Kate Moss auf dem Laufsteg der Gucci-Show in Mailand (2000). (Bild: Keystone)

Beziehung mit Folgen: Mit dem Verleger Jefferson Hack, hier 2001 in Berlin, hat Kate Moss eine Tochter. Lila Grace kam 2002 zur Welt, 2004 trennte sich das Paar. (Bild: Keystone)

Beziehung mit Folgen: Mit dem Verleger Jefferson Hack, hier 2001 in Berlin, hat Kate Moss eine Tochter. Lila Grace kam 2002 zur Welt, 2004 trennte sich das Paar. (Bild: Keystone)

Kleine Frau ganz gross: Ein Plakat mit Kate Moss und Liberty Ross prangt 2001 im Stadtzentrum von Düsseldorf. (Bild: Keystone)

Kleine Frau ganz gross: Ein Plakat mit Kate Moss und Liberty Ross prangt 2001 im Stadtzentrum von Düsseldorf. (Bild: Keystone)

Kurze Karriere: Zusammen mit der schottischen Band Primal Scream nahm Kate Moss den Song "Some Velvet Morning" auf und posierte im Video der Band. (Bild: Keystone)

Kurze Karriere: Zusammen mit der schottischen Band Primal Scream nahm Kate Moss den Song "Some Velvet Morning" auf und posierte im Video der Band. (Bild: Keystone)

Rockerbraut: Kate Moss ist regelmässige Besucherin des Glastonbury-Festivals, einem britischen OpenAir. (Bild: Keystone)

Rockerbraut: Kate Moss ist regelmässige Besucherin des Glastonbury-Festivals, einem britischen OpenAir. (Bild: Keystone)

Künstlermuse: Für Maler Lucien Freud posierte Kate Moss schwanger und nackt. Das Bild wurde 2009 für 3,9 Millionen Pfund versteigert. Im Gegenzug verpasste ihr Freud ein Tattoo: zwei Schwalben knapp oberhalb des Pos. (Bild: Keystone)

Künstlermuse: Für Maler Lucien Freud posierte Kate Moss schwanger und nackt. Das Bild wurde 2009 für 3,9 Millionen Pfund versteigert. Im Gegenzug verpasste ihr Freud ein Tattoo: zwei Schwalben knapp oberhalb des Pos. (Bild: Keystone)

Ein bisschen wie Twiggy. Kate Moss 2005 auf dem Cover des Magazins W. Insgesamt zierte Moss in ihrer Karriere über 300 Titel. (Bild: Keystone)

Ein bisschen wie Twiggy. Kate Moss 2005 auf dem Cover des Magazins W. Insgesamt zierte Moss in ihrer Karriere über 300 Titel. (Bild: Keystone)

Für die Juli-Seite des Pirelli-Kalenders 2006 zeigt sich Kate Moss einmal mehr nackt. (Bild: Keystone)

Für die Juli-Seite des Pirelli-Kalenders 2006 zeigt sich Kate Moss einmal mehr nackt. (Bild: Keystone)

Der Absturz: Ihre Beziehung zu Musiker Pete Doherty brachte Kate Moss nahe an den Abgrund. Zusammen mit dem Babyshambles-Sänger soll Moss rege Drogen konsumiert haben - und musste deshalb mehrmals bei der Polizei antraben. (Bild: Keystone)

Der Absturz: Ihre Beziehung zu Musiker Pete Doherty brachte Kate Moss nahe an den Abgrund. Zusammen mit dem Babyshambles-Sänger soll Moss rege Drogen konsumiert haben - und musste deshalb mehrmals bei der Polizei antraben. (Bild: Keystone)

Wegen ihres angeblichen Drogenkonsums verlor Kate Moss mehrere lukrative Aufträge. Für die britische Vogue posierte sie dennoch - und erschien 2006 zum 21. Mal auf der Titelseite des Magazins. (Bild: Keystone)

Wegen ihres angeblichen Drogenkonsums verlor Kate Moss mehrere lukrative Aufträge. Für die britische Vogue posierte sie dennoch - und erschien 2006 zum 21. Mal auf der Titelseite des Magazins. (Bild: Keystone)

Ungeschminkt und ungekünstelt: Kate Moss 2006 in Mailand. (Bild: Keystone)

Ungeschminkt und ungekünstelt: Kate Moss 2006 in Mailand. (Bild: Keystone)

Ein bisschen Grunge, ein bisschen Mädchen vom Land: Mit diesem Mix gehört Kate Moss, hier 2006 in London, zu den Spitzenverdienerinnen unter den Models. (Bild: Keystone)

Ein bisschen Grunge, ein bisschen Mädchen vom Land: Mit diesem Mix gehört Kate Moss, hier 2006 in London, zu den Spitzenverdienerinnen unter den Models. (Bild: Keystone)

Für die britische Modekette entwarf Kate Moss ab 2007 eine eigene Kollektion. (Bild: Keystone)

Für die britische Modekette entwarf Kate Moss ab 2007 eine eigene Kollektion. (Bild: Keystone)

Für Künstler Chuck Close zeigte Kate Moss 2007 ihre verletzliche Seite. (Bild: Keystone)

Für Künstler Chuck Close zeigte Kate Moss 2007 ihre verletzliche Seite. (Bild: Keystone)

50 Kilogramm pures Gold: Künstler Marc Quinn zeigte 2008 diese Statue von Kate Moss in einer Yogapose. (Bild: Keystone)

50 Kilogramm pures Gold: Künstler Marc Quinn zeigte 2008 diese Statue von Kate Moss in einer Yogapose. (Bild: Keystone)

Ein Herz und eine Seele: Kate Moss und die britische Designerin Vivienne Westwood (2009). (Bild: Keystone)

Ein Herz und eine Seele: Kate Moss und die britische Designerin Vivienne Westwood (2009). (Bild: Keystone)

Immer ein bisschen verrucht, immer ein bisschen wie frisch aus dem Bett: Kate Moss bei einer Wohltätigkeitsshow für Haiti (2010). (Bild: Keystone)

Immer ein bisschen verrucht, immer ein bisschen wie frisch aus dem Bett: Kate Moss bei einer Wohltätigkeitsshow für Haiti (2010). (Bild: Keystone)

2011 ehelichte Kate Moss den Musiker Jamie Hince. Der Gitarrist des Duos The Kills brachte Stabilität ins Leben des rastlosen Models. Rechts unten im Bild: Moss' Tochter Lila Grace. (Bild: Keystone)

2011 ehelichte Kate Moss den Musiker Jamie Hince. Der Gitarrist des Duos The Kills brachte Stabilität ins Leben des rastlosen Models. Rechts unten im Bild: Moss' Tochter Lila Grace. (Bild: Keystone)

Ein Auftritt, der für Furore sorgte: 2011 läuft Kate Moss rauchend und in knappsten Hotpants für Marc Jacobs über den Laufsteg in Paris. Und schert sich nicht um die Regeln und Cellulite. (Bild: Keystone)

Ein Auftritt, der für Furore sorgte: 2011 läuft Kate Moss rauchend und in knappsten Hotpants für Marc Jacobs über den Laufsteg in Paris. Und schert sich nicht um die Regeln und Cellulite. (Bild: Keystone)

2012 trat Kate Moss an der Schlusszeremonie der Olympischen Spiele in London auf. (Bild: Keystone)

2012 trat Kate Moss an der Schlusszeremonie der Olympischen Spiele in London auf. (Bild: Keystone)

Geerdet: Kate Moss ist ruhiger geworden, Absturz-Partys seltener. Aber gealtert scheint sie kaum. (Bild: Keystone)

Geerdet: Kate Moss ist ruhiger geworden, Absturz-Partys seltener. Aber gealtert scheint sie kaum. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.