Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Swiss Press Photo: Die Gewinner

Die Fondation Reinhardt von Graffenried hat die Gewinnerinnen und Gewinner der Swiss Press Photo Preise 2017 in sechs Kategorien bekanntgegeben. Der Swiss Press Photographer of the Year wird an der Swiss Press Award Preisverleihung am 26. April in Bern erkoren.
Im Berner Tierpark Dählhölzli sind Flamingos in einem Glashaus eingeschlossen, um die Gefahr der Vogelgrippe zu verringern. Das Foto des Waadtländer Fotografen Anthony Anex gewann in der Kategorie "Aktualität". (Bild: Swiss Press Photo/Anthony Anex)

Im Berner Tierpark Dählhölzli sind Flamingos in einem Glashaus eingeschlossen, um die Gefahr der Vogelgrippe zu verringern. Das Foto des Waadtländer Fotografen Anthony Anex gewann in der Kategorie "Aktualität". (Bild: Swiss Press Photo/Anthony Anex)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Nicht alle Drogensüchtigen sterben am goldenen Schuss. Manche «Drögeler» von einst haben das Rentenalter erreicht, und für sie gibt es im Alters- und Pflegeheim im Berner Oberland ein Plätzchen. Der Bieler Fotograf Rolf Neeser hat sie im erstmaligen richtigen Zuhause fotografiert. (Bild: Swiss Press Photo/Rolf Neeser)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Zwischen dem Schlossgut Pfäffikon und der Insel Ufenau, beides landwirtschaftlicher Besitz des Klosters Einsiedeln, liegt ein gutes Stück Zürichsee. Der Zürcher Stephan Rappo hat mit seiner Kamera Pächter Josef Häcki und seine Rinder auf einem Kahn zum Weiden auf die Insel begleitet und damit in der Kategorie "Schweizer Reportagen" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Stephan Rappo)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Der in Genf lebende Brite Mark Henley hat den neuen CVP-Präsidenten Gerhard Pfister für "Das Magazin" begleitet und mit den Bildern in der Kategorie "Porträt" gewonnen. (Bild: Swiss Press Photo/Mark Henley)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Fotograf Zalmai - selber ehemaliger Flüchtling - hat die Räumung des «Dschungel von Calais», einem riesigen, illegalen Flüchtlingslager in Frankreich fotografiert. Statt nach Grossbritannien weiterzureisen, werden Tausende Flüchtlinge auf Asylzentren in ganz Frankreich verteilt. Die Reportage des gebürtigen Kabulers gewinnt den 1. Preis in der Kategorie "Ausland". (Bild: Swiss Press Photo/Zalmai Ahad)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.