Besser zu spät als nie

Es war im Jahr 1983, als die USA ihre erste schwarze Miss bekamen. 35 Jahre später nun, die USA haben inzwischen einen schwarzen Präsidenten, ist Vanessa Williams rehabilitiert. Denn schon im Jahr nach ihrer sensationellen Wahl musste sie ihren Titel wieder abgeben.

Merken
Drucken
Teilen

Es war im Jahr 1983, als die USA ihre erste schwarze Miss bekamen. 35 Jahre später nun, die USA haben inzwischen einen schwarzen Präsidenten, ist Vanessa Williams rehabilitiert. Denn schon im Jahr nach ihrer sensationellen Wahl musste sie ihren Titel wieder abgeben. Das US-Magazin «Penthouse» veröffentlichte gegen ihren Willen Nacktfotos von ihr, die vor dem Wettbewerb entstanden waren. Ausserdem erhielt sie rassistisch orientierte Morddrohungen. Bei der diesjährigen Wahl durfte Williams die Jury leiten und erhielt eine öffentliche Entschuldigung vom Veranstaltungschef. Mancher sagt eben leichtfertig «sorry», ohne schuld zu sein, andere brauchen 35 Jahre. (cg)