Badeverbot an drei Stränden auf Mallorca

Wegen Verunreinigungen ist auf der spanischen Ferieninsel Mallorca an drei Stränden vorübergehend ein Badeverbot verhängt worden. Die betroffenen Strände liegen bei der Inselhauptstadt Palma de Mallorca.

Merken
Drucken
Teilen
Kein Badeplausch an einigen Stränden in Mallorca, weil bei Regenfällen in den vergangenen Tagen verunreinigende Substanzen ins Meer geschwemmt wurden. (Bild: Keystone)

Kein Badeplausch an einigen Stränden in Mallorca, weil bei Regenfällen in den vergangenen Tagen verunreinigende Substanzen ins Meer geschwemmt wurden. (Bild: Keystone)

Die Stadtverwaltung begründete ihre Entscheidung nach Berichten der Lokalpresse am Donnerstag damit, dass bei Regenfällen in den vergangenen Tagen verunreinigende Substanzen ins Meer geschwemmt worden seien.
Die heftigen Niederschläge hätten das Abwassersystem überlastet. Dadurch sei an vereinzelten Stellen ungeklärtes Wasser ins Meer geflossen. An den betroffenen Stränden wurden rote Flaggen gehisst, die ein generelles Badeverbot signalisieren. (sda)