Antidepressiva sind wirksam

Merken
Drucken
Teilen

Medikamente Schwere depres­sive Störungen gehören zu den häufigsten, belastendsten und kostspieligsten psychischen Erkrankungen bei Erwachsenen weltweit. Akute Depressionen lassen sich sowohl medikamentös als auch mit anderen Therapien behandeln, wobei Antidepressiva häufiger eingesetzt werden als Verhaltenstherapien. Forscher der Universität Bern haben nun mit Kollegen aus England und Japan Daten von 522 klinischen Studien zu Antidepres­siva zusammengetragen. Diese Metaanalyse vergleicht die Wirksamkeit der 21 am häufigsten verschriebenen Antidepressiva weltweit und wurde in «The Lancet» publiziert.

Die Forscher stellten fest, dass alle 21 Antidepressiva wirksamer sind als Placebo. Sie unterscheiden sich aber in der Wirksamkeit und Verträglichkeit. Einige Medikamente wirken besser als andere, und gleichzeitig wird die Therapie weniger häufig abgebrochen wegen Nebenwirkungen. «Obwohl die Unterschiede zwischen Antidepressiva klein sind, sind sie klinisch bedeutend und sollten bei Behandlungsentscheidungen berücksichtigt werden», sagt der Berner Uniprofessor Matthias Egger. (Kn.)