Alles in Zukunft in HD-Qualität

Drucken
Teilen

Gemäss der Swisscom ist die herkömmliche Festnetztechnologie veraltet und stammt aus der Zeit vor dem Internet. Weltweit werde deshalb seit längerem auf die zukunftsorientierte IP-Technologie umgestellt. Auch in der Schweiz ist der Umbau im Gange und wird dann Ende dieses Jahres endgültig, wenn das analoge Telefonnetz durch die Swisscom abgeschaltet wird.

«All IP» heisst das neue System. Dabei werden alle Dienste wie Sprachtelefonie, TV, Internet und Daten einheitlich auf die IP-Technologie (IP: Internet Protokoll) überführt. Ab 2018 erfolgt die vollständige Umstellung der Kundenanschlüsse auf IP in grösseren Regionen in der ganzen Schweiz, so dass dort der Rückbau der alten Netzinfrastruktur vorangetrieben werden könne. Der Privatkunde profitiere mit IP von einer verbesserten Sprachqualität in HD (High Definition), der einfachen personalisierten Sperrung von Rufnummern, der automatischen Namensanzeige auch bei nicht gespeicherten Nummern, Festnetz to go am Handy, Callfilter für unerwünschte Werbeanrufe sowie von weiteren Entwicklungen, die in Planung seien, schreibt die Swisscom. (Kn.)

Aktuelle Nachrichten