Alles Gute kommt aus der Flasche

Drucken
Teilen

Lifestyle Ein normales Gipfeli genügt nicht mehr. Enthält ein Lebensmittel nicht gerade Quinoa, Aroniabeeren oder einen anderen hochgelobten Superfood, haben es trendbewusste Esser schon 2016 keines Blickes gewürdigt. Nahrung ist nicht mehr nur ein Mittel, um den Hunger zu stillen. Nahrung ist heute auch ein Mittel, um den Menschen zu perfektionieren. Noch schöner, noch schlanker, noch leistungsfähiger… Nun naht dasselbe in liquider Form. Gemäss Prognosen der amerikanischen Bio-Supermarktkette Whole Foods ernähren wir uns 2017 fast wie Astronauten: Alles Lebenswichtige scheint im neuen Jahr aus der Flasche zu stammen. Smoothies, Kokosnuss- und Birkenwasser mit Ingweraroma, das war gestern. Sogenannte Wellness-Tonics erobern jetzt den Getränkemarkt. Gemeint sind Flüssigkeiten, angereichert mit heilbringenden Gewürzen, Pflanzen und Kräutern. Dabei bedienen sich die Produzenten, wie schon bei den Superfoods, hauptsächlich im Ausland. Zu den angesagten Zutaten zählen Kurkuma aus Südasien, Tulsi ­(indisches Basilikum) und Kava, besser bekannt als Rauschpfeffer. Im west­pazifischen Raum dient es noch immer als Grundlage für Getränke an religiösen Zeremonien.

Dass dieser Trend schon näher ist, als wir denken, zeigt ein Besuch in einem hiesigen Café. Neben gewöhnlichem Milchkaffee kann man dort Kurkuma Latte schlürfen. Nun nur noch zurücklehnen und geniessen, dass man soeben etwas sehr Gutes für seine Gesundheit getan hat. Schliesslich soll ­Kurkuma die Leber entgiften, das Gehirn schützen, die Verdauung fördern und Heisshungerattacken verhindern. Wenn das kein gelungener Start ins neue Jahr ist.

Diana Hagmann-Bula