Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AFFOLTERN AM ALBIS: Drama im Spitalzimmer: 83-Jähriger tötet seine gleichaltrige Frau und richtet sich selbst

Ein 83-jähriger Mann hat in der Nacht auf Mittwoch in einem Spitalzimmer in Affoltern am Albis seine gleichaltrige Ehefrau erschossen. Danach richtete er sich selbst.
Jede Hilfe kam zu spät: Das Spitalpersonal fand das ältere Paar tot im Zimmer. (Bild: Archiv/Susann Basler)

Jede Hilfe kam zu spät: Das Spitalpersonal fand das ältere Paar tot im Zimmer. (Bild: Archiv/Susann Basler)

Pfleger hätten kurz nach Mitternacht im Zimmer der Patientin Schüsse gehört, teilte die Kantonspolizei Zürich mit. Das Pflegepersonal fand daraufhin die Frau mit einer Schussverletzung im Bett liegend. Am Boden daneben lag - ebenfalls mit einer Schussverletzung - ihr Ehemann.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann auf seine Frau und dann auf sich selbst geschossen hat. Das Motiv und der genaue Sachverhalt werden nun von der Kantonspolizei Zürich, der Staatsanwaltschaft und dem Forensischen Institut Zürich (FOR) untersucht.

Wie lange die Frau bereits im Spital lag und in welcher gesundheitlichen Verfassung sie sich befand, gibt die Polizei "mit Rücksicht auf den Persönlichkeitsschutz" nicht bekannt. Ebenfalls teilt sie nicht mit, wie der Mann mitten in der Nacht ins Zimmer seiner Ehefrau kam. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.