Abgase fordern 108 000 Tote

Merken
Drucken
Teilen

Umwelt Die Stickoxide in den Dieselabgasen verursachen laut einer neuen Studie jährlich weltweit rund 108 000 vorzeitige ­Todesfälle. Mehr als ein Drittel (38 000) rühren daher, dass die Werte aus den Labormessungen auf der Strasse weit überschritten werden. Die meisten Toten forderten die Schadstoffe in Europa, Indien und China. Durch den steigenden Verkehr in Schwellenländern wie Brasilien, Indien und China erwarten die Forscher um Joshua Miller aus Washington DC eine Verschärfung des Problems, wenn die Politik nicht einschreitet. 2040 würden die Stickoxid-Abgase dann sogar 183 600 frühzeitige Tote fordern. (sda)