Sponsored Content
OpenAir-Veranstalter ruft Nachhaltigkeitsprogramm ins Leben

Mit Green Gadget, dem von der Gadget Abc Entertainment Group AG ins Leben gerufene Nachhaltigkeitsprogramm, beginnt ein mehrjähriger Plan, mit dem die Veranstaltungs- und Kulturbranche dem Ziel einer Netto-Null-Emission näher kommen soll.

Julia Christiane Hanauer
Drucken

Dieser Artikel wurde von der Verlagsredaktion der CH Regionalmedien AG im Auftrag des OpenAir St. Gallen erstellt. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Bereits heute gibt es zahlreiche Massnahmen, um auch die Festivalgängerinnen und -gänger dazu zu animieren, aktiv zu mehr Nachhaltigkeit beizutragen.

Bereits heute gibt es zahlreiche Massnahmen, um auch die Festivalgängerinnen und -gänger dazu zu animieren, aktiv zu mehr Nachhaltigkeit beizutragen.

Bild: PD/Michael_Schober

Nachhaltiger und umweltfreundlicher, das sind die Ziele, die sich die Gadget Abc Entertainment Group AG als Ziel für die kommenden Jahre gesetzt hat - ein für die Kultur- und Veranstaltungsbranche ambitioniertes Vorhaben. «Wir wollen unserer Vorbildfunktion entsprechend als Inspiration dienen und das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln fördern», heisst es dazu im Leitbild von Gadget Abc.

Ökologischen Fussabdruck verringern

Das bedeutet konkret: Zunächst wird der CO2-Verbrauch unter die Lupe genommen und analysiert. Anhand dieser Auswertung, die alle Arbeitsbereiche und -felder des Unternehmens umfasst, wird gemeinsam mit den Partnern Myclimate, einer gemeinnützigen Stiftung für Klimaschutz, und Senn, einer St. Galler Immobiliengesellschaft, ein Massnahmenkatalog entwickelt, der in den kommenden Jahren den ökologischen Fussabdruck aller von Gadget Abc verantworteten Veranstaltungen verringern soll. Zusammengefasst soll mit Green Gadget sich der negative Einfluss, den das Zusammenbringen von Menschen mit sich bringt, minimiert werden.

Seit Jahren greifen Massnahmen in St. Gallen

Bereits in den vergangenen neun Jahren wurden am OpenAir St.Gallen erste konkrete Massnahmen in diese Richtung eingeschlagen, beispielsweise sorgen seit 2003 die Trash Heroes für ein sauberes Festivalgelände. 2010 wurde ein Mehrwegbecher-System eingeführt. Seit 2019 ist das OpenAir St.Gallen klimaneutral und seit diesem Jahr gibt es ein ausgeklügeltes Sanitärkonzept sowie neue Sanitäranlagen, die in Zusammenarbeit mit Senn konzipiert wurden.

Eine Stelle für Nachhaltigkeit geschaffen

Diese Anstrengungen sollen in den kommenden fünf Jahren wesentlich intensiviert werden, wofür die Agentur auch die neue Stelle eines Sustainability Managers schafft und Monitorings und Reportings für eine transparente Kommunikation einführen. Zudem sollen Stakeholder umfassend sensibilisiert werden und sogenannte Green Rider sollen sich als Stakeholder etablieren. Das heisst, es wird eine Zusammenfassung von Empfehlungen und mittelfristig «Mindeststandards» pro Stakholdergruppe, wie beispielsweise Zuliefernde oder Künstlerinnen und Künstler, definiert.

«Wir haben den Anspruch als First Mover voranzugehen - mit einem langfristig ausgelegten Plan für unsere Mitarbeitenden, Partnerinnen und Partner sowie Künstlerinnen und Künstler, denn wir sind überzeugt, dass dies nur gemeinsam gelingen kann», sagt Christof Huber, Mitglied der Geschäftsleitung.

Gadget Abc Entertainment Group AG

Gadget Abc ist eine Full-Service-Agentur in der Schweizer Musik- und Veranstaltungsbranche. Als solche arbeitet Gadget Abc hauptsächlich in den Geschäftsfeldern Booking, Promoting, Artist-Management und Partnerships im Bereich des Live-Entertainments. Gadget Abc organisiert Konzerte und Festivals, entwickelt Events, bucht nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler für eigene Shows und Festivals, aber auch für Drittveranstaltungen. Gadget Abc ist zudem tätig im Künstler-Management und mit eigenem Label und Verlag im Recording Business aktiv. (pd)

www.gadget.ch