Promoted Content
Drei Standorte – Ein neuer Name

Alpina Group Aus der Christian Jakob AG und der Alpina Chur AG wird die Alpina Group. Die BMW- und MINI-Vertretung setzt an
ihren drei Standorten in St. Gallen, Widnau und Chur auf individuelle Beratung, Innovation und ressourcenschonende Mobilität.

Im Auftrag von Alpina Group
Drucken
Der Fahrzeughersteller BMW investiert in die Zukunft der Mobilität und vergisst dabei die Tradition nicht.

Der Fahrzeughersteller BMW investiert in die Zukunft der Mobilität und vergisst dabei die Tradition nicht.

Bild: PD

Dieser Artikel wurde von der Alpina Group aufbereitet und alleinig verantwortet. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Seit 2018 sind die Christian Jakob AG und die Alpina Chur AG ein Unternehmen. Jetzt verbindet die beiden BMW- und MINI-Vertretungen auch ein ­gemeinsamer Firmenname. Als Alpina Group werden die drei Standorte in St. Gallen, Widnau und Chur betrieben. «Der gemeinsame Firmenname bringt eine Reihe von Vorteilen», sagt Markus Schwingel, CEO und Mitinhaber der Alpina Group. «Mit dem neuen Namen für unsere drei Betriebe können wir beispiels­weise smarter die zahlreichen Kommunikationskanäle nutzen. Zudem sind wir besser sichtbar.» Die Geschichte der beiden Unternehmen bleibe aber Fundament und Verpflichtung zugleich. «Der Wille unserer Mitarbeitenden, die Zukunft zu gestalten, vorauszudenken und vorauszugehen, bleibt bestehen. So können wir die Zukunftsthemen wie Elektrifizierung, autonomes Fahren und Digitalisierung professionell und kompetent anpacken.»

Die Alpina Group hat Standorte in St. Gallen, Widnau und in Chur.

Die Alpina Group hat Standorte in St. Gallen, Widnau und in Chur.

Vielseitigkeit ist Trumpf

«Die Zukunft der individuellen Mobilität wird facettenreicher», sagt Markus Schwingel. Das gelte vor allem für den Bereich Antriebsarten. «Für diese Entwicklung sind wir gut gerüstet. Als ­offizieller BMW- und MINI-Händler können wir den Kunden alle relevanten Antriebsarten bieten. Wir haben sowohl effiziente konventionelle ­Motoren wie auch batterieelektrische Antriebe und zahlreiche Plug-in-Hybride im Angebot», sagt Markus Schwingel.

Gerade mit der Elektromobilität könne ein zentraler Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. «Ich bin deshalb froh, dass die zunächst für 2025 angekündigte Zahl von 25 elektrifizierten Modellen bereits 2023, also zwei Jahre früher als geplant im Angebot sein werden», so Markus Schwingel. Entscheidend sei aber der Kunde. «Eine Technologie kann nur wirksam sein, wenn Kunden sie auch nutzen möchten.» Der Fahrzeughersteller BMW jedenfalls, könne schnell auf eine veränderte Marktnachfrage reagieren. Grundlage dafür seien die flexiblen Fahrzeugarchitekturen für vollelektrische Fahrzeuge, Plug-in-Hybride und Verbrennermodelle sowie ein flexibles Produktionssystem.

Investitionen in Nachhaltigkeit

Nachhaltige Mobilitätslösungen werden zunehmend wichtiger. «BMW hat dies erkannt und investiert in diesen Bereich seit Jahren in innovative Lösungen und Produktionsverfahren», sagt Daniel Engelberger, CFO und Mitinhaber der Alpina Group. Das zeige sich beispielhaft am BMW iX3, der mit der fünften Generation des elektrischen Antriebs von BMW ausgestattet ist. «Dieser E-Motor wird ohne Seltene Erden hergestellt und das Kobalt für die Batteriezellen wird direkt aus Minen in Australien und Marokko bezogen. Ausserdem ist der grösste Teil der Elektrizität für die Produktion durch erneuerbare Quellen abgedeckt.»

Der E-Motor des BMW iX3 wird ohne seltene Erden hergestellt.

Der E-Motor des BMW iX3 wird ohne seltene Erden hergestellt.

Nicht zuletzt dank solcher Investitionen in nachhaltige Produktionsverfahren sei die BMW Group Branchenführer im Dow Jones Sustainability ­Index. «Im aktuellen Rating hat die BMW Group im Bereich ‹Automobiles› mit 80 von 100 möglichen Punkten Platz eins belegt.» Die BMW Group werde damit als nachhaltigster Automobilhersteller der Welt gelistet. «Seit Bestehen der Dow Jones Sustainability Indizes ist die BMW Group der einzige Automobilhersteller, der über die Jahre kontinuierlich in der Spitzengruppe ­seiner Branche vertreten ist», sagt ­Daniel Engelberger.

Beratung wird noch zentraler

Damit die Kunden der Alpina Group von dieser Innovationsleistung profitieren können, setzt man bei der Alpina Group auf individuelle Beratung. «Wir arbeiten mit viel Leidenschaft, damit wir bestmöglich auf die Wünsche unserer Kunden eingehen können. Vielseitigkeit und Individualität betrachten wir klar als Stärke», sagt Daniel Engelberger. «Unsere Kunden sind das Herzstück unserer Arbeit. Wir setzen alles daran, dass sie weiter den bestmög­lichen Service geniessen und in allen ­Belangen kompetent unterstützt werden.»

Die Geschäftsleitung der Alpina Group, von links nach rechts: Daniel Engelberger, CFO/Mit­inhaber; Thomas Zeller, Leiter Customer Support St. Gallen; Lukas Hörler, Head of Group Sales; Markus Schwingel, CEO/ Mitinhaber; Vito Bellino, Leiter Customer Support Widnau; Andreas Joos, Leiter Customer Support Chur.

Die Geschäftsleitung der Alpina Group, von links nach rechts: Daniel Engelberger, CFO/Mit­inhaber; Thomas Zeller, Leiter Customer Support St. Gallen; Lukas Hörler, Head of Group Sales; Markus Schwingel, CEO/ Mitinhaber; Vito Bellino, Leiter Customer Support Widnau; Andreas Joos, Leiter Customer Support Chur.

Bild: PD

Die Geschichte der Alpina Group

  • 1967 Gründung Lacuna Garage AG
  • 1977 Neubau an der Kasernenstrasse 165 und Namensänderung in Alpina Chur AG
  • 1989 Gründung der Christian Jakob AG
  • 1990 Umzug der Christian Jakob AG in den Neubau in Widnau
  • 1992 Übernahme Kurt Müller AG
  • 1996 Umzug in den Neubau in St. Gallen, Schuppisstrasse 9
  • 1999 Mini-Erweiterungsbau in Widnau
  • 2012 Markus Schwingel (CEO) und Daniel Engelberger (CFO) übernehmen die Christian Jakob AG zu 100 Prozent
  • 2018 Übernahme der Alpina Chur AG
  • 2021 Aus der Christian Jakob AG und der Alpina Chur AG wird die Alpina Group

Adresse:
St. Gallen
Schuppisstrasse 9, 9016 St. Gallen

Widnau
Unterdorfstrasse 85, 9443 Widnau

Chur
Kasernenstrasse 165, 7000 Chur

Automarken
BMW und MINI

Anzahl Mitarbeitende
130

Dienstleistungen
Alle Marktbedürfnisse der individuellen Mobilität

Standorte
St. Gallen, Chur, Widnau

Aktuelle Nachrichten