Medizinischer Notfall führt zu Frontalkollision auf der Teufener Strasse

Kurz vor 17 Uhr hat sich auf der Teufener Strasse ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Autofahrer geriet nahe der Liebegg auf die Gegenfahrbahn und stiess mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen

(ghi/tn) Laut Dionys Widmer, Sprecher der St.Galler Stadtpolizei, hat ein Mann am frühen Donnerstagabend auf der Teufener Strasse die Kontrolle über sein Auto verloren. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und stiess dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Dessen Fahrerin sowie der Mann wurden beim Unfall unbestimmt verletzt. Laut Widmer waren beide Personen ansprechbar, mussten aber ins Spital eingeliefert werden

Medizinischer Notfall als Ursache

«Wir gehen derzeit von einem medizinischen Notfall als Unfallursache aus», sagt Widmer. Gemäss Aussagen des Unfallfahrers wurde es ihm auf Höhe der Teufener Strasse 164 schwarz vor Augen.

Aufgrund des Unfalls kam es während knapp zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen. Kurz vor 18.30 Uhr wurden die beiden Unfallwagen – beide Totalschaden – abtransportiert, worauf sich der Verkehr nomalisiert habe, so Widmer.