Zwei Unfälle mit Verletzten

ST.GALLEN. Am Donnerstag ist es in der Stadt St.Gallen zu zwei Unfällen gekommen. Bei beiden Selbstunfällen wurden Personen verletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Am Donnerstagmorgen hörte eine Reiterin an der Rütistrasse Hilferufe. Dabei entdeckte sie ein Auto abseits der Strasse in einer Wiese. Der verletzte Fahrer lag ausserhalb des Fahrzeugs. Die Rettungssanität forderte nach der ersten Hilfeleistung die Rega an. Nach der Stabilisation wurde der 56-Jährige ins Spital geflogen. Wie es zum Unfall kam, wird durch die Stadtpolizei St.Gallen abgeklärt.

Am Donnerstagabend beschleunigte ein 20-jähriger Motorradfahrer auf der Zürcherstrasse so stark, dass sich das Vorderrad anhob. Dabei berührte das hintere Kontrollschild die Fahrbahn und der Lenker stürzte. Er wurde leicht verletzt. (stapo/rr)