Zwei Drogendealer angehalten und weggewiesen

ST.GALLEN. Am Donnerstag hielt die Stadtpolizei im Bereich des Hauptbahnhofes zwei Drogendealer an. Ein Mann aus Nigeria wurde durch einen angehaltenen Drogenkonsumenten beschuldigt, ihm zuvor Betäubungsmittel verkauft zu haben.

Merken
Drucken
Teilen

Die beschuldigte Person flüchtete vor der Polizeipatrouille, konnte aber wenig später angehalten werden. Wie die Stadtpolizei mitteilt, wird er angezeigt und erhält eine 30-tägige Wegweisung von St.Gallen.

Der zweite Handel konnte in der Rathausunterführung beobachtet werden. Bei der Überprüfung des Kokainverkäufers stellte sich heraus, dass sich der Mann aus Nigeria widerrechtlich in der Schweiz aufhält. Er wurde festgenommen und wird angezeigt. (stapo/chs)