Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zusätzliche Asylunterkunft

Umbau In Kaltbrunn brannte vor einem Jahr eine Asylunterkunft. Seither ist das Gebäude nicht mehr vollständig belegbar. Daher leben derzeit nur 33 Asylbewerber im Dorf, obwohl Kaltbrunn 46 Personen aufnehmen müsste, wie die «Zürichsee-Zeitung» schreibt.

Umbau In Kaltbrunn brannte vor einem Jahr eine Asylunterkunft. Seither ist das Gebäude nicht mehr vollständig belegbar. Daher leben derzeit nur 33 Asylbewerber im Dorf, obwohl Kaltbrunn 46 Personen aufnehmen müsste, wie die «Zürichsee-Zeitung» schreibt. Nun hat die Gemeinde ein mehrstöckiges Haus gekauft, das ab Frühling kurz- bis mittelfristig als weitere Asylunterkunft genutzt werden soll. Das Gebäude soll umgebaut werden; es sollen einzelne, abgetrennte Wohnungen entstehen, die in Zukunft auch vermietet werden könnten, falls die Zahl der Asylsuchenden sinkt. (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.