Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zukunftstag: Zehn Ostschweizer Kinder erzählen von ihren Träumen

Sie hoffen auf eine Karriere als Fussballer oder ein Leben auf einem Bauernhof mit vielen Tieren. Zum nationalen Zukunftstag sagen uns zehn Mädchen und Buben, was sie sich für ihre Zukunft wünschen.
(Bild: Benjamin Manser)

(Bild: Benjamin Manser)

Tim (11)

Tim. (Bild: Benjamin Manser)

Tim. (Bild: Benjamin Manser)

In meiner Zukunft würde ich gerne Banker werden. Bei der Bank interessiert mich vor allem der Aktienhandel und das Arbeiten mit Geld. Ein anderer Traum von mir wäre ein Champions-League-Spiel vom FC Liverpool oder vom FC Barcelona in der Anfield Road oder dem Camp Nou live zu sehen. Noch ein Traum von mir wäre es, Spieler vom FC Liverpool oder dem FC Barcelona zu treffen.

Ich wünsche mir eine Villa mit Indoor-Tennisplatz, Indoor-Fussballplatz und einem grossen Pool. Ich würde mir auch eine Familie mit Kindern wünschen. Wenn es mit dem Banker nicht klappt, würde ich mir wünschen, Flügelspieler bei einem von Europas Top-Clubs zu werden. Und ich wünsche mir, dass ich und alle, die mir nahe stehen, gesund bleiben. Und ich wünsche allen, dass sie das erreichen, was sie sich gewünscht haben.

Sophie (10)

Sophie. (Bild: Benjamin Manser)

Sophie. (Bild: Benjamin Manser)

Wenn ich mir meine Zukunft vorstelle, dann hätte ich gerne einen Beruf mit Kindern, zum Beispiel in der Kinderkrippe oder als Lehrerin. Aber nicht im Kindergarten. Wenn ich älter bin, dann möchte ich gerne Kinder haben. Maximal zwei, am liebsten ein Bub und ein Mädchen. Als Mami möchte ich nicht arbeiten gehen, sondern Zeit für meine Kinder haben. Ich möchte in einem schönen Holzhaus in der Natur wohnen, gerne in St.Gallen. Ich hätte gerne einen Pool und einen Gemüsegarten. Es wäre cool, wenn ich mein eigenes Gemüse essen könnte.

Ich möchte später einen Hund haben und zwar einen Golden Retriver. Diese Hunde habe ich besonders gerne, weil sie für mich eine perfekte Grösse haben, sie nicht zu sportlich, aber auch nicht zu langweilig sind. Und natürlich möchte ich einen lieben Mann haben, der immer nett zu mir ist. Wenn ich grösser bin, dann möchte ich gerne mal nach Paris. Als ich sechs war, flogen wir nach Kalifornien und es hat mir viel Spass gemacht. Ich möchte, wenn ich Kinder habe, auch in ein grosses Land reisen, weil das eine gute Lebenserfahrung ist.

Marvin (10) und Silas (10)

Marvin. (Bild: Benjamin Manser)

Marvin. (Bild: Benjamin Manser)

Am liebsten würden wir beim FC Barcelona spielen und viele Pokale gewinnen. Unser Leben würden wir am liebsten in New York in einer Villa verbringen. Diese Villa soll sechs Stöcke haben, 10'000 Quadratmeter gross sein und einen Pool besitzen.

Silas. (Bild: Benjamin Manser)

Silas. (Bild: Benjamin Manser)

Unsere Ferien verbringen wir in einer Villa in Las Vegas. Diese hat drei Stöcke, ist 6000 Quadratmeter gross und hat auch einen Pool. Wir hätten beide gerne zwei Kinder und würden nach dem Kauf der Villen immer noch zehn Milliarden besitzen. Zudem würden wir gerne einmal einen Lamborghini fahren und unser grosses Vorbild, den französischen Fussballer Kylian Mbappé, treffen.

Shayenne (11)

(Bild: Benjamin Manser)

(Bild: Benjamin Manser)

Für meine Zukunft stelle ich mir einen Beruf mit Tieren vor, zum Beispiel Zoopflegerin oder Tierarzthelferin. Wohnen würde ich am liebsten auf dem Land. Ich wünsche mir einen Hund, welche Rasse ist noch unklar. Wenn ich gross bin, hätte ich auch gerne ein Pflegepferd, am liebsten einen Friesen. Ich denke, dass mein grosser Bruder Comiczeichner wird, meine grosse Schwester wird immer noch im Altersheim arbeiten. Mein kleiner Bruder spielt gut Fussball und wird etwas erreichen.

Sara (12)

(Bild: Benjamin Manser)

(Bild: Benjamin Manser)

Ich könnte mir vorstellen, dass ich später das KV mache oder etwas mit Tieren. Wenn ich älter bin, wünsche ich mir ein grosses Haus mit Garten, einen Chihuahua und einen Pudel. Ich würde gerne in einem kleinen, süssen Dorf wohnen. Zur Arbeit würde ich mit dem Velo fahren, die Fahrt dauert etwa zehn Minuten. Ich bin nun 22 (in der Zukunft) und meine grosse Schwester ist 24 (in der Zukunft). Meine grosse Schwester ist Tierarzt-Assistentin. Meine Schwester und ich besuchen jede dritte Woche unsere Eltern.

Norman (13)

(Bild: Benjamin Manser)

(Bild: Benjamin Manser)

Ich denke, dass ich in meiner Zukunft sehr viel erleben werde. Ich möchte später viel reisen und die Welt erkunden. Ich finde es sehr spannend neue Traditionen und andere Kulturen kennenzulernen. Ich persönlich bin ein sehr grosser USA-Fan. Ich war einmal in Amerika in Miami. Wir sind von Miami der Küste entlang nach Orlando gefahren und dann wieder zurück nach Key West. Am Schluss der zwei Wochen Ferien in den USA sind wir wieder von Miami nach Hause nach Zürich geflogen.

Mich hat das Land sehr berührt, besonders gefallen haben mir die Landschaft und die grossen Städte. Mein Traum ist es, einmal in den USA zu leben und dort auch das Land besser kennenzulernen. Ein anderer Wunsch von mir ist einmal bei einem NFL-Spiel live dabei zu sein. Aber zuerst muss ich für das alles hart arbeiten. Natürlich ist und bleibt mein allergrösster Wunsch immer glücklich und gesund zu bleiben.

Janis (10) und Lino (11)

Janis. (Bild: Benjamin Manser)

Janis. (Bild: Benjamin Manser)

Unsere Wünsche für die Zukunft: Wir wollen Profifussballer werden. Am liebsten würden wir als Stürmer beim FC Bayern München spielen. Wir hätten je auch gerne eine Familie mit zwei Kindern, die sportlich sind. Und dass wir ein schönes Zuhause und dazu genug zu essen haben.

Lino. (Bild: Benjamin Manser)

Lino. (Bild: Benjamin Manser)

Falls das alles nicht klappt, werde ich (Janis) ein Büroberuf erlernen und eine kleine Wohnung in Rorschach bewohnen. Ich (Lino) würde gerne in St.Gallen wohnen. Was ich später werden will, weiss ich noch nicht. Wenn wir auf eine Reise gehen würden, wäre New York unser Reiseziel. Da gibt es Hochhäuser, in denen ich (Janis) lieber nicht mein Hotel haben möchte. Ich (Lino) finden Wolkenkratzer hingegen cool.

Max (9)

(Bild: Benjamin Manser)

(Bild: Benjamin Manser)

Ich würde in meiner Zukunft gerne elektronische Geräte reparieren, vor allem Computer. Aber ich will, dass ich alle digitalen Marken reparieren kann. In sieben Monaten kriege ich meinen eigenen Computer zum zehnten Geburtstag. Ich stelle mir vor, dass ich in einem Haus lebe. Dieses Haus hat zwei bis drei Stockwerke und einen Kühlschrank mit einer Eismaschine.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.