Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zukunft auf Eis gelegt

Leute

Gleich zwei Herausforderungen nimmt die 18-jährige Laura Engler aus Lutzenberg in Angriff: den Abschluss ihrer Matura und den Start ihrer Profi-Curlingkarriere. Zusammen mit ihren Teams gewann sie bereits die European Junior Curling Tour in Oslo und in Thun. Bronze gab es an den Youth Olympic Games 2016 in Lillehammer. Schon ihr Vater und ihr Grossvater waren in diesem Sport aktiv, so begann Engler bereits mit sieben Jahren selbst zu spielen. Derzeit spielt sie mit zwei Kolleginnen aus Zug und Lausanne. Sie fänden durch die Spielpraxis immer besser zusammen, freut sich Engler. Ihre Zukunft entscheidet sich mit dem Ausgang der Schweizer Meisterschaften Mitte Februar: «Wenn wir den Titel holen, wären wir für die Junioren-Weltmeisterschaften von 2019 qualifiziert.» Andernfalls falle das Team auseinander und müssten neue Mitglieder gefunden werden. (dh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.