Zu stark beschleunigt und in Eisenzaun geprallt

LUTZENBERG. Am Mittwochabend ereignete sich in Lutzenberg ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Verletzt wurde beim Vorfall niemand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Drucken
Teilen

LUTZENBERG. Am Mittwochabend ereignete sich in Lutzenberg ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Verletzt wurde beim Vorfall niemand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt, war ein Automobilist kurz nach 20 Uhr von Thal kommend in Richtung Wolfhalden unterwegs. Als er beschleunigte, verlor der Lenker die Kontrolle über das Auto. Das Heck brach aus. In der Folge geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, bevor es mit einem Eisenzaun kollidierte. (pag)