Zu spät gebremst und in Heck geprallt

BERNECK. Am Mittwochabend ist an der Bahnstrasse ein Auto ins Heck eines anderen Fahrzeugs geprallt. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Drucken
Teilen

Eine 20-jährige Frau war mit ihrem Auto auf der Bahnstrasse von Heerbrugg in Richtung Hinterburgstrasse unterwegs. Um links in diese abzubiegen, musste sie ihr Auto bis zum Stillstand abbremsen. Eine ihr folgende 46-jährige Autofahrerin sah dies zu spät und prallte mit ihrem Auto ins Heck des Autos der 20-Jährigen. Dabei zog sich die 20-Jährige leichte Verletzungen zu und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Das Auto der 46-Jährigen erlitt gemäss Kantonspolizei St.Gallen Totalschaden. Der gesamte Sachschaden lässt sich mit rund 9000 Franken beziffern. (kapo/jar)