Zu lange parkiert

Herr Häne, aus welchem Grund haben Sie zuletzt eine Verkehrsbusse erhalten? Das war vergangenen Herbst im Tessin, ich hatte zu lange in der blauen Zone parkiert. Es kostete mich 20 oder 30 Franken.

Drucken
Teilen
Kurt Häne Leiter Administrativmassnahmen Strassenverkehrsamt St. Gallen

Kurt Häne Leiter Administrativmassnahmen Strassenverkehrsamt St. Gallen

Herr Häne, aus welchem Grund haben Sie zuletzt eine Verkehrsbusse erhalten?

Das war vergangenen Herbst im Tessin, ich hatte zu lange in der blauen Zone parkiert. Es kostete mich 20 oder 30 Franken.

Haben Sie Verständnis für Verkehrsteilnehmer, die sich über Radarkästen am Strassenrand ärgern und auch darüber, dass öffentliche Radarwarnungen neu verboten sind?

Nein. Wenn ich mich ans Tempo halte, muss ich mich nicht über Radargeräte ärgern. Gegen die öffentlichen Warnungen an sich hatte ich allerdings nichts. Sie wirkten präventiv.

Was sagen Sie jemandem, der findet, die Polizei würde besser die Kriminalität bekämpfen, anstatt Schnellfahrer zu büssen?

Wer die Folgen einer Tempoüberschreitung von beispielsweise 15 km/h kennt – Stichwort Bremsweg –, weiss: Rasen stellt eine grosse Gefährdung anderer Menschen dar und ist keinesfalls ein Kavaliersdelikt. Dabei geht es mir nicht um eine Tempoüberschreitung von drei, vier Stundenkilometern – das ist auch mir schon passiert. (dwa)

Aktuelle Nachrichten