Zeppelin NT macht Station in Sitterdorf

SITTERDORF. Die Luftschiffe vom Typ Zeppelin NT aus Friedrichshafen sind in der Ostschweiz ein bekannter Anblick – jedoch nur in der Luft, nicht am Boden. Diesen Sommer nun tourt einer der Zeppeline zum 20-Jahr-Jubiläum der Fluggesellschaft Edelweiss durch die Schweiz.

Drucken
Teilen

SITTERDORF. Die Luftschiffe vom Typ Zeppelin NT aus Friedrichshafen sind in der Ostschweiz ein bekannter Anblick – jedoch nur in der Luft, nicht am Boden. Diesen Sommer nun tourt einer der Zeppeline zum 20-Jahr-Jubiläum der Fluggesellschaft Edelweiss durch die Schweiz. An sechs Orten in der Deutschschweiz legt er Zwischenstops ein und startet zu Rundflügen. Auch die Ostschweiz steht auf dem Programm: Vom 7. bis 9. August ist das Luftschiff in Sitterdorf zu Gast – die Rundflüge sind allerdings bereits ausgebucht.

«Eine Zeppelintour dieser Grösse hat es in der Schweizer Luftfahrtgeschichte noch nie gegeben», frohlockt Edelweiss in einer Pressemitteilung. Beim Zeppelin, der für den Sommer eigens mit den Farben der Airline versehen wird, handle es sich um «das grösste Fluggerät, welches eine Schweizer Fluggesellschaft je betrieben hat».

Im Vergleich zu den grossen Luftschiffen des frühen 20. Jahrhunderts ist der Zeppelin NT am Boden einfach zu handhaben: Zum Andocken wird ein Fahrzeug mit Mast verwendet, drei Personen reichen als Bodenmannschaft aus. (av)

Aktuelle Nachrichten