Zentralrat-Sieg wird akzeptiert

ST. MARGRETHEN. Der St. Margrether Gemeinderat akzeptiert den Entscheid des St. Galler Sicherheits- und Justizdepartements zugunsten des Islamischen Zentralrats. Somit hat der Gemeinderat das Gesuch für einen Info-Stand im letzten Frühjahr zu Unrecht abgelehnt. Von einem Rekurs beim St.

Drucken
Teilen

ST. MARGRETHEN. Der St. Margrether Gemeinderat akzeptiert den Entscheid des St. Galler Sicherheits- und Justizdepartements zugunsten des Islamischen Zentralrats. Somit hat der Gemeinderat das Gesuch für einen Info-Stand im letzten Frühjahr zu Unrecht abgelehnt. Von einem Rekurs beim St. Galler Verwaltungsgericht versprach sich der Gemeinderat nach eingehender Prüfung durch einen Rechtsanwalt keinen Erfolg. An seiner Sitzung vom Montag beschloss er deshalb, auf einen Weiterzug der Angelegenheit zu verzichten. Die Standaktion des Islamischen Zentralrats war wegen eines bis heute bestehenden Kopftuchstreits abgelehnt worden. Angesichts einer «emotional aufgeladenen Vorgeschichte», meinte damals der Gemeinderat, habe das Wohl des betroffenen Mädchens im Vordergrund zu stehen. Der St. Margrether Schulrat kämpft derzeit vor Bundesgericht für ein Kopftuchverbot in der Schule. (gb)