Zehn Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

OBERTHURGAU. Die Kantonspolizei Thurgau hat bei Verkehrskontrollen in der Nacht auf Sonntag zehn alkoholisierten Lenkern die Weiterfahrt verweigert.

Drucken
Teilen

Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau führten in der Nacht auf Sonntag an mehreren Orten im Raum Oberthurgau Verkehrskontrollen durch: Schwerpunkt: die Überprüfung der Fahrfähigkeit. Fünf Autolenker waren in stark alkoholisiertem Zustand unterwegs und mussten sich im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bischofszell einer Blutprobe unterziehen. Die Führerausweise wurden ihnen abgenommen.

Weiteren fünf Lenkern, bei denen der Atemlufttest einen Wert zwischen 0,5 und 0,8 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt verweigert. Die zehn Personen werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten