WOLFHALDEN: Einfamilienhaus mitten in der Nacht in Brand geraten

Schaden in noch nicht bestimmter Höhe entstand in der Donnerstagnacht bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Wolfhalden. Personen wurden nicht verletzt.

Drucken
Teilen
Nach den ersten Erkenntnissen dürfte der Brand in einer Zwischenwand beim Kamin ausgebrochen sein. (Bild: Kapo AR)

Nach den ersten Erkenntnissen dürfte der Brand in einer Zwischenwand beim Kamin ausgebrochen sein. (Bild: Kapo AR)

Um 2.09 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass es im Weiler Ödlehn in Wolfhalden in einem Einfamilienhaus brenne. Den ausgerückten Feuerwehren Regiwehr und Oberegg gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein weiteres Ausbreiten zu verhindern.

Den ausgerückten Feuerwehren Regiwehr und Oberegg gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. (Bild: Kapo AR)

Den ausgerückten Feuerwehren Regiwehr und Oberegg gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. (Bild: Kapo AR)



Wie es in der Meldung der Kantonspolizei heisst, dürfte der Brand nach den ersten Erkenntnissen in einer Zwischenwand beim Kamin ausgebrochen sein. Zur Ermittlung der Umstände, wie es zum Brandausbruch kam, wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden aufgeboten.
 
Es standen insgesamt rund 70 Funktionäre der Feuerwehr und Samariter der Regiwehr und Oberegg, der Assekuranz und der Polizei im Einsatz. (kapo/chs)