Wo ist Wald?

Drucken
Teilen

In den beiden Appenzell und in St. Gallen sind je rund ein Drittel der Kantonsfläche mit Wald bedeckt. Das ist auch der schweizweite Durchschnitt. Im Thurgau sind es nur 21 Prozent. Die Hälfte der ­Fläche des Apfelkantons ist Landwirtschaftsland. Und wann wird aus mehreren Bäumen ein Wald? In den Ostschweizer Waldgesetzen steht: ab einer Fläche von 500 Quadratmetern und zwölf Metern Breite. In den beiden Appenzell gibt es vor allem kleine Wälder. Die grösste zusammenhängende St. Galler Waldfläche steht am nördlichen Ufer des Walensees auf 4300 Hektaren.