WITTENWIL: Eine Verletzte und 20'000 Franken Schaden nach Frontalkollision

Nach der Frontalkollision zweier Autos in Wittenwil hat am Mittwochnachmittag eine Autofahrerin ins Spital gebracht werden müssen. Die Strasse blieb zunächst gesperrt.

Drucken
Teilen
Die Polizei begutachtet die Unfallstelle. (Bild: Kapo TG)

Die Polizei begutachtet die Unfallstelle. (Bild: Kapo TG)

Ein 29-jähriger Autofahrer war kurz nach 12.30 Uhr auf der Wittenwilerstrasse in Richtung Autobahneinfahrt Matzingen unterwegs. Verkehrsbedingt musste er stark abbremsen und kam auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen, wie die Thurgauer Kantonspolizei schreibt. Anschliessend geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte ins entgegenkommende Auto einer 67-jährigen Fahrerin.

Die Autofahrerin wurde beim Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Stützpunkfeuerwehr Frauenfeld geborgen werden. Sie wurde mittelschwer verletzt und ins Spital gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von total rund 20'000 Franken.

Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge blieb die Strasse bis 14 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. (kapo/dwa)