Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

38-jähriger Wingsuitpilot aus Kanada stürzt in Walenstadt ab und stirbt

Am Donnerstag nach dem Mittag ist ein 38-jähriger Kanadier nach einem Sprung ab den Churfirsten mit seinem Wingsuit verunglückt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.
Der Kanadier stürzte in unwegsamem Waldgelände ab und konnte vom Alpinkader der Polizei nur noch tot geborgen werden. (Bild: Kapo)

Der Kanadier stürzte in unwegsamem Waldgelände ab und konnte vom Alpinkader der Polizei nur noch tot geborgen werden. (Bild: Kapo)

(kapo/chs) Der 38-jährige sprang vom Hinterrug und flog in Richtung Walenstadt. Aus noch ungeklärten Gründen öffnete sich sein Fallschirm beim Landemanöver nicht. In der Folge flog er in einen Wald und stürzte dort ab. Wie die Polizei mitteilt, verstarb er noch auf der Unfallstelle.

Wegen des dicht bewaldeten Gebietes war eine Windenbergung nicht möglich. Die Bergung musste durch das Alpinkader der Kantonspolizei St.Gallen durchgeführt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.