Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwei Wiler Eishockeyanerinnen für die Nationalmannschaft aufgeboten

Sarina Bardill und Jessica Böhi vom Frauenteam des EC Wil im Fokus der Nationalteams.
Jessica Böhi (links) und Sarina Bardill auf dem Weg nach ganz oben. (Bilder: PD)

Jessica Böhi (links) und Sarina Bardill auf dem Weg nach ganz oben. (Bilder: PD)

Für Sarina Bardill vom Frauenteam des EC Wil geht die neue Saison gleich weiter, wie die letzte aufgehört hat: Die 16-jährige Bündnerin steht im ersten Aufgebot des Frauen-U18-Nationalteams, das von der neuen Trainerin Florence Schelling geleitet wird. Bardill kehrt nach Japan zurück, wo die Schweiz im Januar mit der Viertelfinal-Qualifikation den bisher grössten Erfolg feierte. Schelling, die frühere Weltklasse-Torhüterin, hat für das Vier-Länder-Turnier vom 19.–27. August in Tomakomai noch zehn Spielerinnen aus dem erfolgreichen WM-Kader aufbieten können. Gegner sind Deutschland, Japan und die Slowakei.

Mit Jessica Böhi hat eine weitere Wiler Spielerin ein Aufgebot erhalten: Die 15-Jährige kann sich an den Off- und On-Ice-Tests vom 31. August/1. September in Weinfelden für einen Platz im U16-Nationalteam bewerben. (dm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.