Zwei Stunden Spannung pur

Merken
Drucken
Teilen

Volleyball Das 2.-Liga-Damenteam von Volley Uzwil trug das dritte Meisterschaftsspiel gegen den VBC Aadorf aus. Dabei setzte es nach spannenden Sätzen eine 2:3-Niederlage ab. Der Match zeichnete sich durch viele lange Ballwechsel aus. David Baumgärtner, Trainer von Volley Uzwil, lobte am Ende des Spiels insbesondere die Verteidigungsleistung und den Einsatz seiner Spielerinnen.

Nach dem Spielstand von 1:1 in den Sätzen hatte Uzwil Anfang des dritten Satzes Mühe mitzuhalten und geriet in einen 10:18-Rückstand. Dank druckvollen Services und Angriffen holten die Untertoggenburgerinnen diesen Punkteverlust aber wieder auf. Am Schluss reichte es dennoch nicht ganz für einen Satzsieg. Aadorf behielt mit 23:25 das bessere Ende für sich.

Der vierte Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Uzwil wieder für sich entscheiden konnte. Trotz anfänglichem Vorsprung, verlor dann das Heimteam den Entscheidungssatz doch noch knapp mit 12:15. (pd)