Zwei Schweizer-Meister-Titel verteidigt

Die erste Mannschaft von Voltige Lütisburg hat es erneut geschafft: Am vergangenen Wochenende gewannen sie an der Schweizer Meisterschaft in Gossau ZH den Titel. Auch Ramona Näf verteidigte ihren Titel im Einzel bei den Juniorinnen problemlos.

Esther Di Maria
Merken
Drucken
Teilen
Nadja Büttiker und Ramona Näf bei ihrer Kür. (Bild: pd/Esther Di Maria)

Nadja Büttiker und Ramona Näf bei ihrer Kür. (Bild: pd/Esther Di Maria)

VOLTIGE. Als sich vergangene Woche Teamstütze Martina Büttiker am Heimwettkampf in Rosental den rechten Fuss gleich mehrfach gebrochen hatte, liefen in Lütisburg die Köpfe von Longenführerin Monika Winkler und Präsident Kurt Bischofberger heiss. Doch Flexibilität wird bei den Voltigierern gross geschrieben, und so fanden die Lütisburger in Ladina Schefer, der Ersatzvoltigiererin der zweiten Mannschaft, eine Sportlerin, die sich kurzfristig der Herausforderung und dem Druck stellte. Im einzigen Training auf Pferd Willy wurden vergangene Woche die Kürblöcke zwischen den verbleibenden Teammitgliedern neu aufgeteilt. Doch wie genau der finale Block aussehen sollte, war noch nicht klar.

Souveräner erster Durchgang

Daran hatte sich bis Sonntagmorgen noch nichts geändert. Nichtsdestotrotz machten sich die Voltis auf Pferd Willy routiniert an die Pflicht und beendeten den ersten Durchgang gewohnt souverän auf dem ersten Zwischenrang. Der Vorsprung von 0,7 Punkten liess für den Kürdurchgang am Nachmittag Spielraum offen. Eilends wurde am finalen Block gefeilt und endlich eine Lösung gefunden. Die Routine der Teammitglieder Nadja Büttiker, Ramona Näf, Nathalie Bienz, Raffi Di Maria und Sally Stucki zahlt sich aus, und die Blöcke mit Ersatzvoltigiererin Ladina Schefer wurden nahtlos in die bisherige Kür eingefügt. Souverän und sauber turnten die Vizeeuropameisterinnen auf Willy an der Longe von Monika Winkler die umgestellte Kür und verdienten sich so einen weiteren Schweizer- Meister-Titel in der Elitekategorie.

Im Einzel vermochte Ramona Näf in ihrer letzten Saison als Juniorin ein weiteres Mal zu überzeugen und verteidigte ihren Titel problemlos. Auch sie ist eine der Leistungsträgerinnen der ersten Mannschaft. Einzig 2013 verpasste sie den Gewinn des Junioren-Schweizer-Meister-Titels infolge ihres verletzungsbedingten Ausfalls. Vereinskollegin Daria Gallo erturnte sich im starken Teilnehmerfeld in ihrer ersten Einzelsaison den tollen 5. Schlussrang.

Auch Nadja Büttiker – eine weitere Teamstütze von Lütisburg 1 – vermochte ihre Klasse im Einzel bei den Damen Elite aufzuzeigen. Mit einer tollen Pflicht, einer praktisch fehlerfreien Kür und einem sauber geturnten Technikprogramm sicherte sie sich hinter Europameisterin Simone Jaiser ein weiteres Mal den Vizemeistertitel. Schwester Martina Büttiker musste infolge ihrer Verletzung auf einen Start verzichten.

Auch Lütisburg 2 stand im Einsatz. Das Juniorenteam beendete den finalen Wettkampf auf dem vierten Rang. Eine solide Leistung des Teams von Longenführerin Karin Dick zum Saisonende.

Zufriedener Vereinspräsident

Äusserst zufrieden mit der Ausbeute zeigte sich Vereinspräsident Kurt Bischofberger. Mit zwei Gold- und einer Silbermedaille wurden alle letztjährigen Medaillen verteidigt. Die dritte Mannschaft von Longenführerin Désiré Widmer verpasste den Aufstieg in die Kategorie SJ und die Teilnahme an der Schweizer Meisterschaft um 0,01 Punkte. Um dennoch starten zu können, mussten die jungen Voltis in der Kategorie M starten. Sie nahmen die Herausforderung an und beendeten den Wettkampf auf dem tollen 4. Rang. Martina Büttiker liess es sich nicht nehmen, ihr Team Lütisburg 4 auch mit Gipsbein zu longieren. Die Mannschaft beendete ihre Saison mit dem tollen zweiten Platz.