Zwei Mediziner auf der Überholspur

Am östlichen Dorfrand von Niederwil entsteht das neue Gebäude von Aston Martin St. Gallen. Ein besonderer Bau für eine besondere Kundschaft. Bauherren sind die beiden Ärzte Andreas Bänziger und Florian Kamelger.

Zita Meienhofer
Drucken
Teilen
Auf der Baustelle in Niederwil läuft alles nach Plan. Im Frühjahr 2016 soll die Aston-Martin-Erlebniswelt mit einem Tag der offenen Türen seiner Bestimmung übergeben werden. (Bild: Zita Meienhofer)

Auf der Baustelle in Niederwil läuft alles nach Plan. Im Frühjahr 2016 soll die Aston-Martin-Erlebniswelt mit einem Tag der offenen Türen seiner Bestimmung übergeben werden. (Bild: Zita Meienhofer)

NIEDERWIL. Sie sind autoaffin und fahren Langstreckenrennen im Rennauto. Sportliche und schöne Autos sind ihre Leidenschaft, das ist ihr Hobby. Das Hobby von Florian Kamelger und Andreas Bänziger. Sie sind es, die hinter dem Firmennamen AF Cars stehen – jener Firma, die zurzeit in Niederwil das neue Domizil von Aston Martin St. Gallen baut.

Geplant ist ein besonderes Gebäude, eine Erlebniswelt, keine Autogarage im herkömmlichen Sinn. Ein Gebäude, in dem sich der Besitzer eines Aston Martins – einem Auto der Luxusklasse – wohl fühlt, und in dem ihm ein entsprechender Service garantiert ist.

Durch Beruf kennengelernt

Andreas Bänziger (53) aus Rehetobel und Florian Kamelger (39) – ein gebürtiger Südtiroler und nun in der Ostschweiz beheimatet – lernten sich im Jahr 2003 kennen. Beide sind Fachärzte für Orthopädie/Unfallchirurgie. Eine Erfindung Kamelgers liess ihre Wege kreuzen. Ihre «Sports Medicine Excellence» beschäftigt sich mit der Medizin rund um den Bewegungsapparat und konzipiert ambulante Operationszentren, die einem neuartigen Therapie- und Regenerationskonzept vorgeschaltet sind. Das ist bis heute der Haupterwerb der beiden geblieben.

Nebenbei frönen sie ihrer Leidenschaft, dem Automobil: Eine in der Zwischenzeit enge Freundschaft mit dem damaligen Aston-Martin-Boss Ulrich Bez führte zur Gründung von Aston Martin St. Gallen, der Marke einzigem Exklusivhändler in der Schweiz. Während der Zeit, in der ihr Betrieb in der Kolumbanstrasse in St. Gallen stets grösser und erfolgreicher wurde, suchten Andreas Bänziger und Florian Kamelger Land für einen Neubau.

Mit Chefdesigner entwickelt

Dieser soll zu einem Meilenstein aller Händlerstützpunkte der Luxussportwagenmarke werden. Sie fanden das passende Grundstück an der Ostseite von Niederwil und erhielten Ende 2014 die Baubewilligung für ein Konzept, das die beiden in Zusammenarbeit mit Marek Reichman, dem Chefdesigner von Aston Martin, entwickelten.

Exklusiver Showroom

Seit dem Frühjahr wird im Gebiet Büelen gebaut. Das Herzstück des dreistöckigen Gebäudes ist ein automatisches Parksystem, in dem 90 Fahrzeuge Platz finden werden. Während sich im Erdgeschoss neben einer Werkstatt samt Waschanlage auch Büroräumlichkeiten befinden, wird im Obergeschoss ein exklusiver Showroom entstehen, in dem auch besondere Anlässe mit Partnern stattfinden werden. Dort eingerichtet wird zudem ein Aufenthaltsort für die Kunden – ein «Wohnzimmer», das zum Verweilen einlädt, mit Sofa und offenem Kamin. Florian Kamelger und Andreas Bänziger, der bereits einige Bauten realisiert hat, möchten, dass sich die Kunden in ihrer Erlebniswelt wohl fühlen. Gemeinsam mit Chef-Designer Marek Reichman wurde dem Bau ein neues, unkonventionelles Konzept verliehen, das zwar auf den Corporate-Identity-Vorgaben von Aston Martin beruht, in das jedoch die lokalen Eigenheiten und Materialien eingeflochten sind.

Investitionen von 13 Millionen

Nach Angaben der Bauherrschaft wird in Niederwil einer der modernsten Aston-Martin-Stützpunkte der Welt entstehen. Ein Bau, in den rund 13 Millionen Franken investiert werden. Florian Kamelger und Andreas Bänziger schätzen sich glücklich, ihren Traum in Niederwil realisieren zu können. Florian Kamelger sagt deshalb auch, dass die Firma ihren Sitz in die Gemeinde Oberbüren verlegen und dort auch ihre Steuern entrichten wird. Zudem haben sich die beiden Bauherrn bereit erklärt, die Kosten für die Realisierung des öffentlichen Fusswegs, der über das Grundstück führt, vollständig zu übernehmen.

Neue Arbeitsplätze

Ausserdem sollen neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Hat Aston Martin St. Gallen am jetzigen Standort derzeit sieben Mitarbeiter, rechnen Andreas Bänziger und Florian Kamelger damit, dass es in Niederwil künftig bis zu 14 Personen sein könnten. Mit ihrer Gesinnung bleiben die beiden auf der Überholspur. Das nicht nur, wenn sie sich mit einem Sportwagen auf der Rennstrecke befinden.

Florian Kamelger Mitinhaber und Mitbegründer von AF Cars in Niederwil (Bild: zi)

Florian Kamelger Mitinhaber und Mitbegründer von AF Cars in Niederwil (Bild: zi)

Andreas Bänziger Mitinhaber und Mitbegründer von AF Cars in Niederwil (Bild: pd)

Andreas Bänziger Mitinhaber und Mitbegründer von AF Cars in Niederwil (Bild: pd)