Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei Länderspiele im Bergholz

Wil Im Sommer 2015 hatten türkische Investoren den FC Wil übernommen, um internationale Gegner in der Äbtestadt spielen zu sehen. Im März 2018 kommt es nun zu zwei internationalen Partien, obwohl die Türken dann schon über ein Jahr verschwunden sein werden. Denn erstmals seit der Einweihung des Kunstrasens in der IGP-Arena im Jahr 2013 finden Fussball-Länderspiele in Wil statt. Am 23. und 26. März misst sich die Schweizer U19-Nationalmannschaft zweimal mit Finnland. Gespielt wird jeweils ab 18 Uhr. Übungsleiter der Schweizer U19-Nati ist Francesco Gabriele, der in der Saison 2014/2015 den FC Wil trainierte. Er musste zwei Spiele vor Saisonende einem gewissen Türken namens Erdal Keser weichen. (sdu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.