Zwei dritte Plätze für Stamm

Der Superbike-Fahrer Roman Stamm aus Fischingen blickt auf ein erfolgreiches Rennwochenende zurück. Bei beiden Läufen kam er aufs Podest.

Drucken
Teilen

MOTORRAD. Auf der legendären Rennstrecke von Zolder in Belgien fanden die Läufe 3 und 4 der diesjährigen Superbike IDM statt. Der Thurgauer Motorrad-Rennfahrer Roman Stamm aus Fischingen war ein weiteres Mal erfolgreich. Er beendete beide Rennen auf dem dritten Rang und liegt mit 70 Punkten nach vier Rennen auf dem zweiten Rang im Zwischenklassement. 20 Punkte hinter dem führenden Franzosen Gines und mit 12 Punkten Vorsprung auf den Österreicher Trautmann.

In den freien Trainings und in den Zeittrainings wurde wieder sehr viel am Fahrwerk gearbeitet. Die erhofften Rundenzeiten, die für einen der ganz vorderen Startplätze gut sind, konnte der Hinterthurgauer auch mit sehr viel Risiko nicht fahren. So blieb ihm nur der achte Startplatz. Nach weiteren Änderungen am Fahrwerk hinsichtlich des Warm-ups zeigte sich Stamm etwas optimistischer auf das Rennen.

Der Start zum ersten Rennen gelang ihm sehr gut. Stamm verlor aber einige Plätze in der ersten Kurve und fiel auf Rang 12 zurück. Mit konstant sehr schnellen Rundenzeiten überholte Stamm jedoch Fahrer um Fahrer und erreichte das Ziel auf dem dritten Schlussrang.

Im zweiten Rennen belegte Stamm nach der ersten Runde Rang 5 und griff an. Auf dem dritten Rang angekommen, folgte er seinem Vordermann wie ein Schatten. Wegen nachlassenden Reifen konnte er nicht mehr attackieren und beendete auch dieses Rennen als Dritter. (pd)

Aktuelle Nachrichten