Zuzwil soll eine Beachvolleyballanlage erhalten

Die Gemeinde Zuzwil will ihr Sport- und Freizeitangebot mit einer Beachvolleyballanlage auf der erweiterten Spielweise Nord aufwerten.

Merken
Drucken
Teilen
In Zuzwil soll bald Beachvolleyball gespielt werden können, so wie hier bei einem Turnier in Luzern.

In Zuzwil soll bald Beachvolleyball gespielt werden können, so wie hier bei einem Turnier in Luzern.

Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 21. August 2020)

(pd/rus) Vor sechs Jahren hat die Gemeinde Zuzwil im Zusammenhang mit dem Konzept zur Entwicklung des Schulareals die Erstellung verschiedener Infrastrukturen aufgegleist.

Einiges davon ist schon erfolgt, im kommenden Jahr soll nun auf der erweiterten Spielwiese Nord eine Beachvolleyballanlage dazu kommen. Das teilt die Gemeinde am Donnerstag mit. Mit der Anlage soll das Sport- und Freizeitangebot der Gemeinde aufgewertet werden.

Wenig Interesse beim Fussballklub und der Schule

(pd/rus) In der Mitteilung der Gemeinde Zuzwil wird auf eine Bedarfsabklärung verwiesen. Diese habe ergeben, dass der FC Zuzwil das Projekt zwar unterstütze, selber aber keinen Bedarf für eine Beachvolleyballanlage habe. Der Oberstufenschulrat Sproochbrugg habe ebenfalls keine Einwände gegen die Erstellung, sehe aber aufgrund der Distanz der Schule zur Anlage von einer Benützung ab. Der Schulrat habe verschiedene Wünsche bei der Umsetzung der Beachvolleyballanlage angemeldet. Er stehe der Errichtung einer Anlage eher kritisch gegenüber.

Der Turnverein baut

Bauherr der Anlage wird der Turnverein sein, der auch einen Teil der Kosten übernimmt. Zudem leistet die Gemeinde einen Beitrag und die Interessengemeinschaft St. Galler Sportverbände zahlt gemäss Gemeinde Beiträge aus dem Sport-Toto-Fonds. Für Letzteres muss in einem Betriebskonzept festgehalten werden, dass die Anlage der Förderung des Jugend-, Breiten- und Leistungssportes dient.

Erstellung, Betrieb und Unterhalt werden gemäss Gemeinde in einer Nutzungsvereinbarung geregelt. Die Beachvolleyballanlage soll öffentlich zugänglich und kostenlos nutzbar sein.

Schon vor 15 Jahren gab es ähnliche Bestrebungen

Es ist nicht der erste Versuch, in Zuzwil eine Beachvolleyballanlage zu installieren. Bereits vor 15 Jahren wurde über eine solche diskutiert. Vorgesehen war, eine Anlage auf dem Areal der Bank in Zuzwil zu erstellen. Nachdem eine Einsprache eingegangen war und keine Einigung erzielt werden konnte, wurde das Baugesuch zurückgezogen.