Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUZWIL: Mehr Steuergelder, aber tiefere Steuerkraft

Der Steuerabschluss des vergangenen Jahres fällt deutlich besser aus als erwartet.

Die Mehreinnahmen der Steuerabrechnung 2017 gegenüber 2016 betragen rund 935000 Franken. Im Vergleich zwischen dem Budget 2017 und der Rechnung 2017 liegt die Differenz der Gemeinde Zuzwil bei über 1,5 Millionen Franken. Im Zusammenhang mit der Steuerfussreduktion im Steuerjahr 2016 wurde eine Abgrenzung von 594000 Franken verbucht. Davon wurden 500000 Franken bei den Nachzahlungen wieder aufgelöst.

Die Anzahl der Handänderungen ist erneut rückläufig. Aufgrund des hohen Ertrags an Grundstückgewinnsteuern muss davon ausgegangen werden, dass die Immobilienpreise weiter steigen. So wurden insgesamt 92 Handänderungen, immerhin 19 weniger als im Vorjahr, registriert. Die Erträge aus den Grundstückgewinn- und Handänderungssteuern erhöhten sich aber beachtlich. Gegenüber dem Budget wurde knapp eine Million Franken mehr eingenommen. Weiter positiv entwickeln sich die Einnahmen aus den Gesellschaftssteuern. Mit fast 1,2 Millionen Franken liegen sie rund 300000 Franken über dem budgetierten Wert von 900000 Franken.

Im vergangenen Jahr wurden rund 38500 Franken Ausgleichs- und Verzugszinsen eingenommen. Im Gegenzug wurden durch fristgerechtes Zahlen der Steuern rund 23000 Franken Vergütungs- und Ausgleichszinsen abgerechnet. Die Steuerausstände über alle Steuern belaufen sich per Ende 2017 auf rund 1,3 Millionen Franken (9,86 Prozent). Im kantonalen Vergleich mit durchschnittlichen Ausständen von 12,97 Prozent ein guter Wert, teilt die Gemeinde Zuzwil mit.

Die Steuerkraft ist im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig. Je Einwohner beträgt diese 2894 Franken, was gegenüber dem 2016 ein Minus von elf Franken pro Person bedeutet. Verglichen mit dem Kantonsdurchschnitt von 2454 Franken ist dies ein beachtlicher Wert. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.