ZUZWIL
Hausaufgabenhilfe wird neu organisiert – für die Eltern wird es teurer

Der Anbieter der Aufgabenhilfe in Zuzwil wechselt. Statt der Schule ist es neu der Verein Tagesstrukturen. Dadurch wird das Angebot ausgebaut, die Schülerinnen und Schüler erhalten sogar einen Zvieri.

Merken
Drucken
Teilen
Schülerinnen beim Lernen.

Schülerinnen beim Lernen.

Bild: Lisa Jenny

(gk/mkn) Bislang bot die Schule Zuzwil an zwei Tagen die gut eineinhalb Stunden dauernden «Husihilfen» an und stellte auch gleich die Betreuung durch Lehrpersonen zur Verfügung. Ab August 2021 bieten neu die Tagesstrukturen Zuzwil (Tagiz) dieses Angebot für Schulkinder unter dem Namen «Aufgabenstunde» an. Das schreibt die Gemeindekanzlei Zuzwil im neuesten Mitteilungsblatt.

Dadurch wechsle das zusätzliche Angebot von der Pädagogik zur Betreuung und sei somit an der zuständigen Stelle. Für die Eltern koste das Angebot zwar etwas mehr, biete aber auch mehr Auswahlmöglichkeiten an. Ausserdem würden die Kinder zusätzlich noch «verpflegt».

Betreuung bei den Hausaufgaben ist kein Schulauftrag

Hausaufgaben gäben Schulkindern die Gelegenheit, ihr Lernen auf Bereiche ausserhalb des Schulzimmers auszuweiten und zu vertiefen. Hausaufgaben würden in erster Linie dazu beitragen, dass die Kinder die Unterrichtsinhalte noch besser verstehen und vertiefen könnten, heisst es weiter.

Zudem lernten die Kinder, ihre Arbeitszeit, die erlernten Arbeitstechniken und die ihnen bekannten Hilfsmittel zunehmend selbstständiger und angemessener einzusetzen. Hausaufgaben seien für Eltern ein «Fenster» zur Schule, heisst es weiter. Sie ermöglichten einen Einblick in den aktuellen Unterricht.

Durch die Verschiebung der «Aufgabenstunde» in die Tagiz erhielten die Kinder dort Unterstützung und Betreuung bei der Erledigung der Hausaufgaben und könnten diese am Abend stolz den Eltern präsentieren. Das elterliche Interesse an der Schule, am Lernen und an den Hausaufgaben entfalte so seinen positiven Effekt, schreibt die Gemeindekanzlei.

Erweiterung des Angebots Aufgabenstunde

Mit der Angebotsverlagerung könne die Tagiz das Angebot der Aufgabenstunde deutlich erweitern und damit auch konzeptionell verstärken. Neu werde die Aufgabenstunde je nach Bedarf mehrmals wöchentlich angeboten und sei integrativer Bestandteil des Betreuungsmoduls IV. Es gebe auch einen feinen Zvieri. Die Buchungen können ab Erhalt des neuen Stundenplans bis Ende Juni 2021 online auf der Website der Tagiz (www.tagiz.ch) vorgenommen werden, heisst es zum Schluss.