ZUZWIL: «Es geht an den Feinschliff»

Am 28. August ist die offizielle Eröffnung der neuen TopCC-Filiale an der Herbergstrasse. Für die Fläche am alten Standort gibt es bereits Interessenten.

Ursula Ammann
Drucken
Teilen
Die neue Filiale des TopCC in Zuzwil ist fast fertig. Die Fläche am alten Standort soll vermietet werden. (Bild: Andrea Häusler)

Die neue Filiale des TopCC in Zuzwil ist fast fertig. Die Fläche am alten Standort soll vermietet werden. (Bild: Andrea Häusler)

Ursula Ammann

ursula.ammann@wilerzeitung.ch

Noch etwas mehr als einen Monat geht es. Dann bricht für den TopCC in Zuzwil eine neue Zeit an. Seit 45 Jahren befindet sich der Markt an der Herberg­strasse 24, aber nicht mehr lang. Am 28. August wird am neuen Standort – nur ein paar Meter weiter dorfeinwärts – Eröffnung gefeiert. Dort ist in den vergangenen zehn Monaten eine moderne Filiale entstanden, in der auf rund 4000 Quadratmetern Fläche rund 3000 verschiedene Artikel angeboten werden. Zwar ist weder der Platz noch das Sortiment grösser geworden, doch zwischen dem alten und dem neuen Ort seien «Welten», sagt Dominic Möckli, Geschäftsleiter TopCC. Damit spricht er nicht nur das Interieur an, sondern auch den sparsamen Energiehaushalt des neuen Gebäudes.

Kompletter Abbruch geprüft und verworfen

Baulich gebe es bis zur Eröffnung nicht mehr so viel zu tun, sagt Dominic Möckli. «Jetzt geht es an den Feinschliff». Dazu gehören IT-Arbeiten, das Einrichten der Kassen, aber auch die Auslageplanung der Waren.

Der Umzug dieser Waren steht bereits am Wochenende vom 19. August auf dem Programm. Ziel ist es, dass der TopCC wie gewohnt geöffnet hat und die Kundinnen und Kunden bereits ab dem 21. oder 22. August am neuen Ort bedient werden können. Die eigentliche Eröffnung ist dann eine Woche später geplant. Es werde ein reich befrachtetes Programm mit diversen Festivitäten geben. Für Kunden, Lieferanten aber auch für die Anstösser, die gemäss Dominic Möckli, auch mal unruhigere Momente erlebten, wie es halt neben einer Baustelle so ist.

Ende September vergangenen Jahres fand die Grundsteinlegung für die neue TopCC-Filiale statt. Fast 20 Millionen Franken beträgt das Investitionsvolumen. Am neuen Standort bestand bereits eine Halle. Ein Teil davon wurde abgebrochen, um Parkplätze zu gewinnen. Gegen hinten wurde sie erweitert. Man habe die Option eines kompletten Abbruchs und Wiederaufbaus geprüft, sagt Dominic Möckli. «Die Substanz der bestehenden Halle war aber noch sehr gut, sodass es schade gewesen wäre, diese ganz abzureissen».

Das Gebäude an der Herbergstrasse 24, wo der TopCC noch bis im August beheimatet ist, soll nach dem Umzug an Dritte vermietet werden. «Es gibt bereits Interessenten», sagt Dominic Möckli. Abgeschlossen sei aber noch nichts.