ZUSPRUCH: Turnhalle nimmt nächste Hürde knapp

Doppeltes Ja in Eschlikon. Die Stimmbürger bewilligten hauchdünn einen Planungskredit von 380'000 Franken für eine Doppelturnhalle. Viel Zuspruch gab es für das neue Baureglement samt ergänztem Zonenplan.

Christoph Heer/Simon Dudle
Merken
Drucken
Teilen
Dem frühzeitigen Lichterlöschen knapp entgangen: Die neue Eschliker Turnhalle «Out In The Green» kann detailliert geplant werden. (Bild: pd)

Dem frühzeitigen Lichterlöschen knapp entgangen: Die neue Eschliker Turnhalle «Out In The Green» kann detailliert geplant werden. (Bild: pd)

Das war knapp: Bei einer hohen Stimmbeteiligung von 47,8 Prozent machten nur gerade 58 Stimmen den Unterschied aus. Von den 1426 gültigen Stimmzetteln waren 742 mit einem Ja beschriftet. 684 stimmten Nein zum Planungskredit der neuen Turnhalle namens «Out In The Green». Stephan Süess, Co-Präsident Interessengemeinschaft Doppelturnhalle, sagte: «Ein Ja ist ein Ja, Punkt.» Schulpräsidentin Susanna Koller Brunner ergänzte: «Ich bin zufrieden. Jetzt geht es erst richtig los mit dem Projekt Doppelturnhalle.

Wenn das Resultat aber so knapp ausfällt, muss man sich hinterfragen, wie, was und wo man es hätte besser machen können. Da die Finanzen, der Verkehr und die Parkplatzsituation zu Diskussionen anregen, werden wir da ganz genau hinschauen und die besten Varianten eruieren.» Ziel sei, das Finanzdach so gut wie möglich, in Richtung acht Millionen zu lenken, um möglichst weit weg von den – schon oft diskutierten – zwölf Millionen zu kommen. Der nächste Schritt folgt in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres. Dann wird über den Baukredit abgestimmt.


Neue Bezeichnungen sorgen für wenig Widerstand

Weniger umstritten war die zweite kommunale Abstimmung. Das neue Baureglement und die Ergänzung des Zonenplans Eschlikons wurden deutlich angenommen. Bei einer Stimmbeteiligung von 45,6 Prozent sagten 986 Personen Ja, während sich 324 dagegen aussprachen. Beim Baureglement wurden vornehmlich neue Begriffe einer interkantonalen Vereinbarung aufgenommen. Beim Zonenplan gab es neue Zonenbezeichnungen.